PE1S0746_1200

Churbayerisches Freudenfest im kurfürstlichen Schloss Schleißheim

Das Neue Schloss Schleißheim erstrahlt im Glanze des Kurfürsten Maximilian II. Emanuel, genannt Kurfürst Max Emanuel und seines Zeichen Erbauer des Neuen Schloss Schleißheim und den weitläufigen Gartenanlagen.

PE1S0803_900

Das Neue Schloss Schleißheim ist hell erleuchtet und die Szenerie wird durch das Licht von Fackeln erhellt

Eine wunderschöne Idee, die Zeit des großen Kurfürsten und Schlachtengewinners von Wien und Belgrad wieder aufstehen zu lassen. Der goldene Schein der warmen Lichter kontrastieren mit der blauen Licht der beginnenden Nacht. Die nächtlichen Szenerien vor dem Neuen Schloss, bei beginnender Blauen Stunde konnte für uns Fotografen zeitlich kaum günstiger gelegt werden. Der Kontrast zwischen dem warmen Licht der Kerzen und Fackeln mit dem kalten blauen Licht des Himmels gen Westen bietet perfekte fotografische Ausdrucksformen.

PE1S0769_900

Die Hofgesellschaft und die Besucher ziehen vom Neuen Schloss Schleißheim zum Canale Grande mit den nächtlichen Feuer- und Lichtspielen.

 

Lichterschein am Canale Grande in Schleißheim

Was erwartet uns nun, alle sind gespannt und versuchen im Schein der Fackeln Konturen und Bewegungen zu erkennen. Dort ein Lichterschein, Da wird eine Arkebuse abgefeuert, dort lässt die mitgebrachte Artillerie die Nacht mit einem Kanonenschuss erzittern.

PE1S0822_900

Seltsame Gestalten in schwarzen Roben und venezianischen Masken erhellen die Szenerie mit dem Schein der Fackeln und im Hintergrund das hell erleuchtete Neue Schloss Schleißheim.

 

Josef Spitzlberger fährt mit seinen Gondeln langsam über das ruhige Wasser im großen Kanal

Zu dem seltsamen Treiben auf dem nächtlichen Wasser gesellen sich auch die venezianischen Gondeln von Josef Spitzelberger und fahren unbeleuchtet, nur durch das fahle Licht der Fackeln erkennbar, durch die dunkle Nacht.

PE1S0918_900

Schüsse knallen, eine Kanone lässt die Nacht erzittern, etwas Schlachtenlärm und die schwimmende Burg auf dem großen Kanal steht in Flammen (Feuerwerkskörper). Das sollte wohl auch historisch die erfolgreichen Schlachten vor Wien und Belgrad symbolisieren.

Es lebe der Kurfürst, er lebe hoch!

Josef Spitzlberger begeistert die Besucher im Schlosspark Schleißheim mit den Gondelfahrten am großen Kanal. Die Gondelfahrten sind bekannt unter La Gondola Barocca.

Zur Freude der höfischen Gesellschaft wird ein kurfürstliches Feuerwerk vor dem Neuen Schloss entzündet

Pracht und Darstellung sind die wichtigen Elemente eines barocken Landesherren in den Zeiten des Absolutismus. Man muss schon zeigen was man hat und was man ist. Daher wurde auch das Schloss Schleißheim von Kurfürst Max Emanuel in dieser überwältigenden Größe errichtet – um den Weg zur Erhebung zum Deutschen Kaiser zu ebnen. Die Geschichte kam anders als geplant.

PE1S0916_900

 

 

Churbayerisches Freudenfest – was ist das

Dieses Jahr war das churbayerische Freudenfest eine kleine Generalprobe für die kommende Veranstaltung 2018. Welche Eindrücke nimmt der Besucher von der Veranstaltung mit.

PE1S0777_900

Als Fotograf war ich von der nächtlichen Inszenierung begeistert. Besser kann es aus der Sicht des Fotografen nicht ablaufen. Blaue Stunde und dann die nächtlichen Szenerien erhellt durch den Schein von Fackeln und Kerzenlicht. Wunderbar, vielen Dank dafür an Dr. Marcus Junkelmann und alle Mitwirkenden. Für einen unbedarften Besucher sind das noch viele einzelne Versatzstücke die nicht wirklich in einen Ablauf sich zusammenfügen. Von anderen Historieninszenierungen kennt man die Organisation und die Abläufe, das fehlt bei diesem Freudenfest noch weitgehend.

Das muss man gesehen haben – eine ganz tolle szenische Inszenierung im Zeitalter des Kurfürsten Max Emanuel.