Flugplatzwanderung2017_034_1200

Sonne und Goldener Herbst am ältesten Flugplatz in Bayern – Flugplatzwanderung

Ein herrlicher Tag am Flugplatz Schleißheim bei Sonnenschein, blauem Himmel und den goldgelb gefärbten Kastanienalleen an der Hochmuttinger Allee war die perfekte Umrahmung der historischen Flugplatzwanderung auf der Ostroute in Oberschleißheim.
Flugplatzwanderung2017_045_900

Alle Fotos @ Foto Sessner / Andreas Pirchmoser

Über 20 Teilnehmer interessierten sich für die Geschichte aus über 100 Jahren

Die historische Flugplatzwanderung erklärt anhand der vielen Bodenmerkmale, Geländespuren und Artefakte die geschichtliche Entwicklung vom früheren Hofgut Schleißheim bis zum heutige Natura2000 Gelände und er zivilen Nutzung als Sonderflugplatz im Norden von München.Flugplatzwanderung2017_016_900

Die Ost-Route beginnt am Friedhof Hochmutting an der Friedhofskapelle St. Jakob

Hochmutting war ein Vorwerk zum Hofgut Schleißheim, also ein weitgehend eigenständig bewirtschafterer, landwirtschaftlicher Betrieb und spielt als Schäferei bis heute eine wichtige Rolle im Betrieb von Flugbetriebsflächen – die biologischen Rasenmäher in Form der Schafbeweidung sind untrennbar mit einem Flugplatz verbunden.
Flugplatzwanderung2017_013_900

Die US ARMY AIR FORCE hat ab 1945 die größten Spuren in der Landschaft hinterlassen
Aus den Jahren der Amerikaner in Schleißheim sind die großen Taxi-Ways für den Rollverkehr der zweimotorigen B-26 Marauder und die dazugehörigen Abstellflächen entstanden. Heute sieht man nur noch die Spuren in der Landschaft. Dort wo die Betriebsflächen waren, ist der Schotter deutlich verdichtet und die Natur passt sich mit einer geänderten Bewuchsform darauf an. Das Gras hat eine andere Farbe, die Bewuchsdichte ist geringer – es wachsen auch andere Gräser und Kräuter auf der Trockenrasenfläche.

344th BG 495 Sqdn

Quelle: www.B26.com 344th Bombardment Group 495th Squadron Loose Formation returning home

Zum Abschluss überrascht ein kleines Feuerwehrgebäude in Hochmutting

An einem Flugplatz ist vieles anders. Die vielen Teilnehmer sind zum Abschluss der historischen Wanderung von der Bauweise dieses unscheinbaren Gebäudes am Rande der Hochmuttinger Allee überrascht. Sowas sieht man nur, wenn man selbst den Weg in die eigene Umgebung findet und so einen Zugang zur Heimatgeschichte erwandert.

Flugplatzwanderung2017_002_900

Alle Informationen gibt es auch in Buchform

Die vielen Informationen kann sich kein Teilnehmer der historischen Flugplatzwanderung alles Merken. Daher gibt es die Inhalte der Flugplatzwanderung in Buchform in drei einzelnen Bänder zum Nachlesen und Nachwandern.

Mehr zu den Büchern:

Vielen Dank an die vielen begeisterten Zuschauer und Teilnehmer, die jedes Jahr zu den historischen Flugplatzwanderungen immer wieder kommen. Die historischen Flugplatzwanderungen machen wir seit Oktober 2012 wieder. Inzwischen sind es elf Termine im Jahreskreis und zeigen den ältesten Flugplatz von ganz verschiedenen Seiten:

  • Immer am letzten Sonntag im April
  • Samstag und Sonntag beim jährlich stattfindenden Fly-In in der Flugwerft Schleißheim
  • Naturkundliche Flugplatzwanderung im Juli
  • Immer am Tag der Deutschen Einheit, am 3. Oktober
  • Beim Schleißheimer Advent, an Samstag und Sonntag