Für 22€ + 29€ Eintritt in eine andere Welt reisen … Vierschanzentournee Oberstdorf

Zum Auftaktspringen der Vierschanzentournee im oberallgäuerischen Oberstdorf passte alles – auch und vor allem das Wetter. Zur Qualifikation zeigte sich Oberstdorf als eine der Hochburgen des bayerischen Wintersports mit reichlich Neuschnee über Nacht den Ort in ein Wintermärchen verzaubert.

Aus München für wenig Geld mit der Bahn gemütlich direkt an den Schanzentisch

In München sind wir von internationalem Spitzensport verwöhnt, immer und überall wird Spitzensport und Megaspektakel zelebriert – doch es gibt noch anderen Sport außer Fußball und Tennis. Sport mit viel Leidenschaft der Sportler und der Zuschauer und das ist auch fast vor der Haustüre.

PE1S1139_900

Mit dem ALEX kommt man mit 22€ am Tag nach Oberstdorf und wieder zurück und ist dann ohne Parkplatzsorgen mitten im Ort und erreicht die Audi Arena fußläufig bequem und vollkommen entspannt. Der Eintritt ist mit 29€ sehr moderat und garantiert Faszination und Leidenschaft für eine ungewöhnliche Sportart in der Münchener Großstadt.

logo_oberstdorf

Oberstdorf zeigt mit dem Auftaktspringen zur 66. Vierschanzentournee wieder seine Weltklasse als Wintersportort

Aus München und vielen anderen bayerischen Städten kommt man ganz ohne Auto bequem mit der Bahn mitten in den südlichsten und höchstgelegenen Ort in Deutschland – man muss sich nur überwinden – so wie die Skispringer am Schanzentisch. Es lohnt sich und das aus vielen Perspektiven heraus. Nah dran und die Springer ganz hautnah erleben zu können und die Atmosphäre in der ausverkauften Schattenbergschanze mit 40.000 begeisterten Zuschauern genießen zu können und mit den Sportlern bei jedem Sprung mitfiebern – Ziiiiiieeehh!

Ein ganz tolles Erlebnis in Oberstdorf – im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder.

PE1S0931_900

Der Tscheche Čestmír Kožíšek beim Training am Wettkampftag in Oberstdorf

Die Tribünenanlagen wurden großzügig erweitert, so dass die Zuschauer schon sehr nah an die interessanten Punkte kommen, um den ganzen Flug der Springer einsehen zu können. Genügend Gelegenheit auch gerade während der Qualifikation spannende Sportfotos machen zu können.

PE1S1165_900

Die Sportfotos im Flug der Skispringer sind nicht so einfach wie es erscheinen mag. Die Skispringer verlassen den Schanzentisch mit über 90 km/h und legen während des Fluges noch an Geschwindigkeit zu. Ein fliegendes Objekt mit fast 100 km/h im Flug zu verfolgen und gestochen scharf auf dem Sensor abzubilden – versuchen Sie es doch 2018 selber. Es ist sehr spannend zu sehen wie die Besucher mit iPhones versuchen die Sportler im Flug zu fotografieren.

14.500 Besucher bei der Qualifikation – so viel wie weltweit noch nie bei einer Skisprung-Quali. Oberstdorf macht’s möglich!

Vor vollem Stadium und rund herum alles mit Schnee – das motiviert auch die Skispringer und ist ganz nach dem Wunsch der vielen Besucher in Oberstdorf. 14.500 Besucher am Qualifikationstag – ausverkauft. Am Wettkampftag waren schon über Monate keine Karten mehr zu bekommen. 40.000 Besucher haben in der Audi Arena Oberstdorf platz.

PE1S0990_900

Der Österreicher Stephan Kraft am Wettkampftag in Oberstdorf, er wird den vierten Platz belegen

Der Wettbewerb beginnt um 16.30 Uhr und findet unter Flutlicht statt – eine weitere Herausforderung beim Fotografieren. Wenn alles passt, sind hervorragende Sportfotos möglich und das trotz dem Regen am Wettkampftag.

PE1S1259_900

Der Norweger Anders Fannemel im ersten Durchgang des Wettkampfes in Oberstdorf

Das Auftaktspringen in Oberstdorf 2018 steht jetzt schon fest in meinem Fotokalender – solch ein tolles Spektakel lasse ich mir nicht entgehen, und die tollen Bilder schon gleich gar nicht.

Vielen Dank an Matthias Adam und das ganze Team vom Oberstdorf Haus für die ganz tolle Unterstützung und die liebenswürdige Aufnahme – auch oder gerade als Münchner. Ein schönes Jahr 2018 wünsche ich euch!

Die Vierschanzentournee geht nach dem Auftaktspringen in Oberstdorf weiter mit

  • dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen,
  • dem Bergiselspringen in Insbruck und
  • dem Dreikönigsspringen im österreichischen Bischofshofen.

Ein Gedanke zu “Für 22€ + 29€ Eintritt in eine andere Welt reisen … Vierschanzentournee Oberstdorf

  1. Auf dem Titelbild springt der Pole Dawid Kubacki beim Auftaktspringen in Oberstdorf im ersten Durchgang. An diesem Tag wird er Dritter in der Wertung werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.