PE1S0248_1200

Die Freude auf das latente Bild – Analoge Fotografie beim Oberstdorfer Fotogipfel mit ILFORD PHOTO

Gestern kamen zwei große Pakete per Post an, was da wohl drin sein mag? Die Firma ILFORD schickt Material für die analoge Fotografie in Paketstärke. Fotos quasi Literweise und nicht Megabyte-weise.

Was man mit soviel Material wohl alles an tollen Fotos zaubern könnte?

PE1S0245_900

Analoge Fotografie als Schwarzweiß Fotografie war die handwerkliche Grundlage der Fotografen

Ich kann mich noch sehr gut an meine Anfänge erinnern. In den führenden Fotomagazinen wurden seitenweise Bilderstrecken in Schwarzweiß auf einfacherem Magazinpapier abgedruckt. Meist Arbeiten von Schulen und Akademien für den Fotonachwuchs. Bilder in SW mit ISO 3200 aufgenommen und damit Available Light die nächtlichen Szenen an Bahnhöfen künstlerisch oder Reportage mäßig umgesetzt. Die Filme waren so körnig, dass dies Teil der Ausstrahlung der Bilder waren. Reduktion auf die Grauwerte, und die Tonwertflächen und Linien. Das Bild ensteht im Kopf und der Fotograf hat eine gute Vorstellung, ob die gerade angewandte Technik auch funktionieren kann.

Oft wünschte ich mir diese fast kindliche Neugierde beim Abholen der Filme/Dias beim Fotohändler des Vertrauens wieder zurück.

 

Analoge Schwarzweißfotografie ist auch heute einfacher als man denkt

Das denken wohl immer mehr Fotografen und Analoge Fotografie ist schon regelmäßig Thema in den selben Fotografie-Magazinen, in denen früher die Studenten-Ergebnisse wie selbstverständlich abgedruckt wurden. Zumindest die Fotomagazine die bis heute überlebt haben.

  • Was braucht man dazu?
  • Kann man SW Fotografie auch ohne Dunkelkammer?
  • Wie geht man mit den Chemikalien um?
  • Wie entwickelt man den Film?
  • Kann ich das auch?
  • Wie bekommt man dann ein Bild aus dem Negativ?

Solche Fragen kann man sich stellen. Wir wollen die Antworten liefern.

PE1S0261_900

 

Der (Wiedereinstieg) in die Schwarzweiß Fotografie ist erklärungsbedürftig, um es richtig und mit Spaß und Freude zu machen. Daher bieten wir beim Oberstdorfer Fotogipfel einen ganz exklusiven Foto-Workshop an, um Interessenten ganz einfach und zielsicher in die faszinierende Welt des latenten Bildes zu führen.

 

Foto- und Filmmaterial von ILFORD

Die englische Firma ILFORD hatte in der analogen Zeit einen sehr klingenden Namen – wenn man Qualität wollte, dann nahm man die umfangreiche und hochqualitative Produktpalette aus dem Hause ILFORD. Heute gibt es zwei Unternehmen mit der Marke ILFORD.

  • ILFORD Premium Imaging Products – www.ilford.com
    hat den kompletten Umstieg aus der analogen Welt in die digitale Welt vollzogen und stellt alles zum Drucken und veredeln in der digitalen Druckerwelt her.
  • ILFORD PHOTO – www.ilfordphoto.com
    ist der alte Markenkern in der analogen Fotografie und wird als Marke von Harmann Technology Limited weiter betrieben. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als
"... the only manufacturer in the world to provide a full range of black & white film, 
darkroom paper, photochemistry and ancillary products."

Unser Paket kommt aus dem Hause ILFORD PHOTO.

PE1S0257_900-2

Das alles ist Material für unsere Workshop Teilnehmer in Oberstdorf. An der Qualität des Materials soll es nicht scheitern und die Freude und der Spaß an der analogen Fotografie soll bei möglichst vielen Teilnehmern entzündet werden.

 

LeBon Image – Distributor von ILFORD PHOTO in Deutschland

Logo LeBon ImageDie Materialien aus dem Hause Harmann / ILFORD PHOTO werden in Deutschland durch die Firma LeBon Image vertrieben und die stellt uns auch die ganz tollen Materialien für den Workshop beim Oberstdorfer Fotogipfel 2018 zur Verfügung. Vielen Dank an das Team von LeBon Image – wir werden uns mit ganz tollen Bildern aus Oberstdorf und vom Fotogipfel revanchieren.

Link zum Unternehmen LeBon Image.

Das wird eine ganz tolle Zeit – in der mobil eingerichteten Dunkelkammer im Oberstdorfhaus.

 

Verstärkung im Team für die analoge Fotografie – Andreas Pirchmoser

Fotografie ist ein sehr vielschichtiges Thema, jedes Thema, jedes Element erfordert Wissen, Erfahrung und die richtigen Tricks in der Hosentasche. Damit der Workshop Analoge und hybride Fotografie ein Erfolg wird, habe ich mir sehr erfahrene Unterstützung organisiert.

Andreas Pirchmoser Foto Video Sessner GmbH

Andreas Pirchmoser ist Mitinhaber und Geschäftsführer des traditionsreichen Fotohauses Foto Sessner GmbH in Dachau. Andreas Pirchmoser hat das Handwerk vom Kabeltragen, zum Filmeinlegen ganz klassisch er- und gelernt. Gute Fotografen müssen dann nicht all zu lang die Kabel tragen – sondern dürfen als Standbildfotograf in die Studios und Außenlocations des Bayerischen Fernsehens und die Pressebilder der vielen Produktionen, Veranstaltungen und Festivals fotografieren.

Hasselblatt, Mamiya RZ waren die ALogo_Sessner_fett_500rbeitswerkzeuge neben den Kleinbild Kameras und der Nachtsprung zwischen Aufnahme und Auslieferung war auch früher schon entscheidend, damit die Bilder noch gescannt und dann produziert werden können. An diesem teil des Fotogeschäfts hat sich nicht viel geändert, nur musste der Jungfotograf flink und prozesssicher in der Dunkelkammer agieren können. Auch wenn die Ausstattung im Nass Labor entsprechend professionell war – das Handwerk hatte auch da Bestand.

Andreas Pirchmoser wird mit mir zusammen den gesamten Workshop leiten und dabei die Workshop Teile zur Handhabung in der Dunkelkammer, dem entwickeln des Filmes und der analogen Vergrößerung des Negativs zu einem echten Bild übernehmen. Das wird spannend, über mehrere Tage verteilt werden die Teilnehmer selbst fotografieren und die Filme von uns dann entwickeln lassen. Das Staunen und die Freude am latenten Bild wird den Fotografen im Gesicht stehen.

 

ILFORD DELTA 100 Professional SW Negativfilm

Ja welchen Film nehmen wir denn für unsere Workshop Teilnehmer. Wenn es schon Filme gibt, die so heißen wie meine Firma, dann ist die Wahl klar. Den DELTA Professional gibt es in zwei Empfindlichkeiten

  • ISO 100
  • ISO 400

Wir wollen doch auch sehen, welche Qualität heute aus einem SW Film zu erwarten ist – daher setzen wir auf den bewährten ILFORD Delta 100 Professional Negativfilm – und nach 36 aufnahmen ist Schluss. Ende vom Film.

PE1S0271_900

Was man mit diesem Fotomaterial alles an ganz tollen Fotos machen könnte ...