Wunderwelten am Bodensee – Workshop zu Drohnen/Multikopter – nur noch ein Teilnehmerplatz frei!

Fotos by Wunderwelten Immanuel Schulz, Graf-Zeppelin-Haus, DELTA IMAGE

Mehr zur Veranstaltung im Rahmen der Wunderwelten am Bodensee – der bedeutendsten Fotografie-Veranstaltung in Süddeutschland mit überregionaler Bedeutung. Für den Workshop (Details siehe Veranstaltungshinweis) im Graf-Zeppelin-Haus mit Paul Eschbach haben wir noch einen Platz frei.

 

Multicopter für Fotografen ist der Zugang in die dritte Dimension

Was gibt es nicht alles an neuer Technik in der Fotografie und Videografie. neue Kameras, neue Objektive, Stative, Tonzubehör, Filter und was auch immer. Viel versprochen vom Hersteller, dass ganz neue Bilder und Fotos damit entstehen. Ja, teilweise.

Begibt man sich in die dritte Dimension, dann entstehen ganz andere und neue Bilder und Sichtweisen. Für die Fotografen ist es daher spannend sich dieses neue Thema einmal anzusehen.

In unseren Einstiegsworkshops für Fotografen zeigen wir es wie es geht. Alles beginnt mit den rechtlichen Rahmenbedingungen der unbemannten Luftfahrt in Deutschland. Die Workshop Teilnehmer dürfen dann auch selbst einen Multicopter fliegen und wieder heil landen. Das erlernen wir Schritt für Schritt, so dass sich jeder in dem Zweitagesworkshop an das eigene Fliegen heran trauen kann und ein unbeschreibliches Glücksgefühl empfindet. Nur mit den eigenen Steuereingaben solch ein Fluggerät sicher und stabil in der Luft zu bewegen und dabei Fotos und Videos aufzunehmen.

Multicopter Intensiveinsteiger Workshop – „Die fliegende Kamera“

Beeindruckende Luftaufnahmen mithilfe eines Multicopters zu realisieren, ist für viele Fotografen und Technikbegeisterte eine neue Herausforderung.

Der Multicopter-Experte Paul Eschbach nimmt Sie mit in luftige Höhen und erläutert neben der Flug- und Aufnahmetechnik seine praxiserprobte Arbeitsweise anhand Beispielbilder. Neben den Besonderheiten von Luftaufnahmen wie Einschätzung der Wetterlage, Entdecken ansprechender Landschaftsstrukturen oder Beachten von Hindernissen verrät Ihnen Paul Eschbach unzählige Tipps zur Planung und Durchführung eines Kamera-Fluges. Rechtliche Fallstricke beim Multicopter-Einsatz kommen dabei ebenso ausführlich zur Sprache wie der Einsatz von Multicoptern für Foto & Videoaufnahmen.

Am ersten Tag wird durch die Teilnehmer noch nicht selbst geflogen, das wäre ohne die richtige Vorbereitung auch zu anspruchsvoll. Einige Teilnehmer haben immer noch einen gehörigen Respekt von dem fliegenden Teil. Wir lernen das fliegen am ersten Tag am Simulator im Klassenzimmer. Mit der echten Flugsteuerung dürfen / müssen die Teilnehmer sich mit den Flug- und Steuereigenschaften des Q500 4k vertraut machen. Auch bewusste Grenzbereiche und Notverfahren gehören hier zum Vorbereitungsprogramm.

Theoretisch vorbereitet und praktisch am Simulator geübt geht es auf die Flugwiese

Vor dem Gang vor das Klassenzimmer steht das was auch später bei jedem Piloten Routine werden muss – das gewissenhafte Pilot Briefing. Die Workshop Teilnehmer müssen den Flug im / um das Graf-Zeppelin-Haus selber unter Anleitung vorbereiten. Nur so lernt man die reale Flugplanung.

Starten und Landen ohne Zwischenfälle ist das Ziel

Anspannung im Team – das muss am zweiten Workshoptag jeder Teilnehmer selber durchführen und mir den Multicopter wieder in allen wichtigen Teilen übergeben. Um es vorwegzunehmen – alle Teilnehmer schaffen den Start und die Landung ohne Zwischenfälle. Bislang ist auch noch nichts zu Bruch gegangen – Dank der hohen Disziplin bei den Workshop-Teilnehmern.

In den zwei Tagen Workshop vermitteln wir nicht nur das Wissen, wie man einen Multicopter steuert. Das geht in einer halben Stunde. In der restlichen Zeit vermitteln wir das was man in der Fliegerei

„Good Airmenship“

nennt – also das richtige, das umsichtige und kooperative Verhalten in der Luftfahrt. Sowie Tipps und Tricks der Drohnenfotografie und -Videografie.

 

Workshop Raum im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen

Das Graf-Zeppelin-Haus liegt direkt am Bodensee und schließt sich an die wunderschöne Seepromenade an und liegt fußläufig vom Bahnhof, Busbahnhof, Seepromenade, Stadtzentrum entfernt. Der Workshop im Graf-Zeppelin-Haus findet im

Graf-Zeppelin-Haus Kapitain-Schiller-Zimmer 1

statt. Auf der unten stehenden Grafik ist der Raum 1 nicht beschriftet, soll Ihnen aber zur Orientierung helfen.

Erste Impressionen vom Graf-Zeppelin-Haus @Graf-Zeppelin-Haus zur Vorfreude.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Informationen zum UAV DACH e.V. bei den Wunderwelten am Bodensee

Im Rahmen des Workshops am Freitag und Samstag steht der Workshopleiter auch für Informationen rund um den UAV DACH e.V. – Verband für unbemannte Luftfahrt mit Informationen und als Ansprechperson zur Verfügung.

Paul Eschbach ist Mitglied im UAV DACH e.V., Leiter einer Prüfstelle zum Kenntnisnachweis gemäß §21 d LuftVO und Referent Presse & Öffentlichkeit im UAV DACH e.V.

 

Referent und Workshop Leiter Paul Eschbach

Paul Eschbach
Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtschafts-Ing. (FH)
Unternehmensberater, Luftbildfotograf, Buchautor, Trainer
Leiter der Prüfstelle DE.AST.001E

85221 Dachau

Email: pe@deltaimage.de
Email: pressereferent@uavdach.org

Mobil: +49 173 465 23 21
Telefon: +49 89 41 61 65 55

www.deltaimage.de
www.uavdach.org