… ERDE an WELTALL. Hier spricht Raisting in Oberbayern …

Die erste Live Übertragung der XX. Olympischen Sommerspiele aus München in die ganze Welt. Seit 1964 besteht eine direkte Verbindung von Oberbayern aus in den Äther. Die Übertragung von Telefongesprächen, Radio und Fernsehen über größte Distanzen sind seit dieser Zeit zur Selbstverständlichkeit geworden und das alles deutlich vor dem Internet.

Die weltweit erste Erdfunkstelle steht in Raisting

Die weltweit erste Erdfunkstelle steht am Südrand des Ammersees in einer weiten Mooslandschaft der Ammer als deutsches Technologiezentrum der Satellitenkommunikation über Meere und Kontinente hinweg.

Schon von weitem kann man die übergroßen Parabolantennen der Erdfunkstelle sehen.

Ein schöner Sonntag im Vorfrühling und ein Fotoausflug mit meinem Fotofreund Andi Pirchmoser ist geplant.

Wo soll es denn hingehen, wo ist es denn schön?
Dahoam, also nur ein bisschen um die Ecke und schon ist's schön.

Lass mal überlegen …

Die Parabolantennen wurden zum Wahrzeichen eines modernen Bayern in den 60er und 70 er Jahren

Die bayerischen Vorzeigeunternehmen zeigten in den 70 er Jahren sehr gerne die solzen Produkte des Hauses in Verbindung mit der High-Tech in Bayern. Eine Werbeaufnahme ohne Raisting war eigentlich keine ernste Werbung.

1963 wurde die erste Antenne noch mit einer schützenden, selbst tragende Schutzhülle versehen. Das erste Radom steht jetzt unter Denkmalschutz.

Der Dreiklang ist auch ganz besonders schön

  • Hochtechnologie in Bayern,
  • die bayerischen Alpen mit der Zugspitze
  • und das kleine barocke Kirchlein St. Johann auf Heiligenstätten in mitten des Ammer Mooses.

So einfach und harmonisch stellt man Bayern im Rest der Welt dar.

 

Wie aus dem Attelier eines akademischen Studiomakers, so steht das moderne Selbstbewustsein Bayerns zwischen Ammersee, Zugspitze und Hohenpeissenberg. Wie durch Zufall kamen 1972 auch noch die Olympischen Sommerspiele nach München – Großeinsatz für die Kommunikations- und Datentechnik aus Bayern für die ganze Welt.

Parabolantennen – Made in Bavaria

Auf der Edelstahlverkleidung der Antennenbasis steht der ganze Stolz der bayerischen Industrie und sorgt für die unendliche Kommunikation mit der Welt.

  • MAN und
  • SIEMENS,
  • betrieben von der DEUTSCHEN POST.

Alles größtenteils Geschichte, die Unternehmen machen heute weitgehend etwas anderes.

Parabolantennen nun für die Kommunikation in Emerging Markets genutzt

Seit über 50 Jahren steht der erste Radon von 1963 hier noch unter einem Wetterschutz als Tragluftkuppel gebaut. Vieles hat sich verändert und weuter entwickelt, was bleibt sind die impossanten Landmarken hier im Raistinger Becken.

Der direkte Draht zum Himmel, aus Bayern, hier von Raisting.

Diese Diashow benötigt JavaScript.