Nach dem Smartphone kommt die erste Systemkamera und dann die Fragen

ARTEMiS SchauspielstudioFoto Kurs Grundlagen in Dachau. seit vielen Jahren leiten wir den Fotokurs in Dachau zusammen mit Foto Sessner GmbH ebenso aus Dachau. Digitalkameras bleiben trotz steigender Intelligenz in der Kamera an der Bedienschnittstelle immer noch kompliziert und undurchsichtig. Dabei steigen die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer gerade vom Smartphone auf und wollen bessere Fotos machen. Wunsch und Wirklichkeit liegen da meist genau einen Fotokurs entfernt. Darum sind wir heute im Kursraum auch zusammen gekommen.

Viele hoffnungsvolle Augenpaare schauen mich bei der Begrüßung des Foto Kurses an.

Wie kann ich mich leichter tun,
mit der neuen Kamera schöne Fotos zu machen?
Kursteilnehmerin

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer fotografieren zu Beginn in der intelligente Vollautomatik …

… und sind trotzdem mit den Bildergebnissen nicht zufrieden. Genau dafür sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch hier in den Kurs gekommen – es soll sich etwas ändern. Keine leichte Aufgabe für den Kursleiter den Fotokurs in 7 Stunden da hin zu bringen, dass alle hinterher zufrieden sind, hinausgehen und das erlernte auch in der Praxis ud mit viel Übung umzusetzen.

Vor euch steht viel Übung und Anwendung.
Nur so wird die Fotografie einfacher und besser werden.
Aber es wird sich rentieren - versprochen ist versprochen.

Jede Digitalkamera ist anders und als Kursleiter muss man innerhalb von Sekunden die richtige Bedienung der Kamera und der vollkommen unübersichtlichen Einstellungsmenüs durchschauen. Da lernt man was für das Leben.

Die Enttäuschung ist Anfangs groß, alle schalten die grüne Vollautomatik erstmal aus. Über den Kurstag tasten wir uns nun an der scheinbaren Leere wieder entlang und bauen Schritt für Schritt das Fundament für eine echte Bedienung der Digitalkamera. Die Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer folgen meinen Ausführungen. Langsam baut sich etwas Vertrauen auf, das was der Kursleiter sagt funktioniert anschließens auch. Gut so!

Ich führe den Foto Kurs vom Knipsen hinein in die schöne und zauberhafte Welt der Fotografie mit bewusstem Gestalten der Fotos. Die Bedienung der Kamera folgt nicht mehr einem wilden Drehen an den Knöpfen, sondern dem erreichen einer gezielten Wirkung auf dem Foto.

Aha, so geht also Fotografieren
Kursteilnehmer

Ja so geht Fotografieren – dann kommt noch das Üben und das immer weiter perfektionieren der Technik.

Fotokurs drinnen und auch ganz viel draußen

Meistens haben wir auch gutes Wetter und können viel draußen üben. Das gerade gehörte setzen wir gleich anschließend an der eigenen Kamera um. Nur so bleibt etwas hängen. Der Fotokurs schaut immer weniger auf den Monitor und viel mehr durch den Sucher – es beginnt der zusammengwürfelten Gruppe auch Spaß zu machen.

Im laufe des Tages kommt die Sonne zur Hilfe und wir können immer mehr auch schwierigere Aufgaben probieren. Jede einzelne Aufgabe hat ein kleines und abgestecktes Lernziel bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Herausforderung bleibt für den Kursleiter, Fotografie und Kameratechnik zu erklären, ohne die vielen Fachausdrücke und die Fotografensprache zu benutzen. Der Fotokurs muss die Fotografie verstehen und nicht anders herum. Bislang scheiterte das Lesen der Bedienungsanleitung direkt nach dem Kapitel

"Herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieser Kamera"

Ab da sind es nur noch böhmische Dörfer bei allen Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer die ich bisher hatte. Wir erklären Fotografie so dass auch Einsteiger es verstehen können.

 

Ganz alltägliche Aufgaben an den Fotokurs beim Gang zur Mittagspause

Hurra. Mittgaspause – die Kamera geht natürlich mit. Auf dem weg dahin versammele ich die Gruppe im Fotografenwäldchen und erkläre die Aufgabenstellung. Die Gruppe setzt das Thema sehr gut und engagiert um, wenn man bedenkt, dass da alles eine vollkommen neue Thematik ist.

 

Der Fotokurs muss von sich selbst Erinnerungsfotos machen

Wir alle machen das, zur Erinnerung, für Facebook.

"Stell dich da mal an die Wand, ich mach ein Foto von Dir"

Welches Kind kennt nicht diese Situation und versucht sich davon zu drücken. Mit den richtigen Anweisungen und ein bisschen Zauberei und Magie schafft Mama und Papa jetzt gang coole Fotos vom nächsten Ausflug. Diese Bilder landen dann auch in einem digitalen Album und auf sozialen Plattformen.

Und alles da, nur weil wir vorher im Kursraum der Caritas an einem Pendelmodell die Grundlagen der Fotografie Schritt für Schritt erfahren und erlernt haben.

Ja. Der Tag hat sich für die Fotogruppe absolut rentiert.