Schwarzwald im Herbst

Hochschwarzwald am Feldberg – Herbstwald in 1493 m üNN Höhe

Den Schwarzwald kann man nicht ohne den Feldberg beschreiben. Das ist wie der Bayerische Wald ohne den Großen Arber (1456 m). Im Herbst ist jeder Berg faszinierend, sobald die Sicht ins Tal und bis zu den naheliegenden Gipfeln reicht. Fernsicht auf die Alpenkette ist nur an wenigen Tagen vergönnt.

Der Feldberg ist mit 1493 m ü. NN der höchste Berg im Schwarzwald und auch der höchste Berg in den deutschen Mittelgebirgen.

IMG_0202-Pano_900 

Der Gipfel

Das Gipfelplatteu ist weitgehend eben und bietet von den einzelnen Erhebungen beeindruckende Talsichten in den herbstlichen Hochwald.

IMG_0206_900

Der Feldberg hat naturgemäß ein besonderes Klima, was sich in einer ebenso besonderen Vegetation ausrückt.

Im langjährigen Jahresmittel ist am Feldberg an 157 Tagen eine geschlossene Schneedecke.

IMG_0220_900

Die Wetterstationen am Gipfel

Auf dem Gipfel des Feldberges wird das Wetter seit 1915 regelmäßig über die vorhandenen Wetterstationen gemessen.

  • Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes DWD
  • Wetterradaranlage im Radarverbund des Deutschen Wetterdienstes im 21 Meter hohen Friedrich-Luise-Turm

Wir waren auf der Suche nach dem Wetterfrosch, auf dem Feldberg ist er auf jeden Fall nicht – die Stationen werden ohne ständigem Personal betrieben.

IMG_0214_900