UAV-Drohne

Ein unbemanntes Luftfahrgerät wird im Luftrecht als Unmanned Aerial Vehicle, kurz UAV, bezeichnet. Das deutsche Luftrecht unterscheidet grundsätzlich zwischen Modellflug und UAV, zwei vollkommen unterschiedliche Kategorien an Flugszenarien im deutschen Luftrecht.

Fluggerätetechnisch kann ein Multicopter sowohl als Modellfluggerät als auch in der Klasse eines UAV geflogen werden.

  • In Deutschland entscheidet die Anwendung im konkreten Einzelfall von der Eingruppierung und den rechtlichen Folgen.
  • In Österreich genügt alleine die technische Bauausführung zur entsprechenden Eingruppierung.

DELTA IMAGE ist Mitglied im UAV DACH e.V.

Logo_DACH

DELTA IMAGE (DELTA ADVICE) ist eine Prüfungsorganisation innerhalb der anerkannten Stelle UAV DACH-Services UG mit der Registrierungsnummer

DE.AST.001E

DE  = Deutschland
AST = Anerkannte Stelle gemäß §21 d LuftVO beim LBA
001 = Nr der AST beim LBA
E   = Identifikation der regionalen Prüfungsorganisation = DELTA ADVICE

und ist damit befugt Prüfungen zum Kenntnisnachweis nach §21 a (4) 2 der LuftVO durchzuführen und den Kenntnisnachweis als amtliches Dokument auszustellen.

§21 Erlaubnisbedürftiger Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen in der Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO)
...
(4) Steuerer von unbemannten Fluggeräten mit einer Startmasse von mehr als 2 Kilogramm müssen ab dem 1. Oktober 2017
auf Verlangen Kenntnisse in
  1. der Anwendung und der Navigation dieser Fluggeräte,
  2. den einschlägigen luftrechtlichen Grundlagen und
  3. der örtlichen Luftraumordnung
nach Satz 3 nachweisen.
Satz 1 gilt nicht, sofern der Betrieb auf Geländen stattfindet, für die eine allgemeine Erlaubnis zum Aufstieg von 
Flugmodellen erteilt und für die eine Aufsichtsperson bestellt worden ist. Der Nachweis wird erbracht durch
  1. eine gültige Erlaubnis als Luftfahrzeugführer oder eine beglaubigte Kopie derselben,
  2. eine Bescheinigung über eine bestandene Prüfung von einer nach § 21d vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannten Stelle oder
  3. eine Bescheinigung über eine erfolgte Einweisung durch einen beauftragten Luftsportverband oder einen von ihm 
     beauftragten Verein nach § 21e für den Betrieb eines Flugmodells.
...

Der UAV DACH ist eine anerkannte Stelle (AST) gemäß §21 d LuftVO beim Luftfahrtbundesamt (LBA) zur Durchführung des Kenntnisnachweises gemäß §21 a (4) 2 mittels des lokalen Ausbildungszentrums DELTA ADVICE (DELTA IMAGE).

§21d Bescheinigungen zum Nachweis ausreichender Kenntnisse und Fertigkeiten; anerkannte Stellen in der Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO)
... 
(1) Die Bescheinigung nach § 21a Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 wird von einer nach Absatz 2 anerkannten Stelle nach 
    Bestehen einer Prüfung ausgestellt. Die Bescheinigung gilt fünf Jahre.
(2) Das Luftfahrt-Bundesamt erkennt auf Antrag Stellen für die Erteilung der Bescheinigung an, wenn der Prüfungsumfang 
    geeignet ist, die Qualifikation des Steuerers festzustellen. Außerdem müssen die Stellen zur Anerkennung durch das 
    Luftfahrt-Bundesamt
    1. in angemessenem Umfang über qualifiziertes Personal und über geeignete Räumlichkeiten zur Abnahme der Prüfungen 
       verfügen und
    2. eine Beschreibung vorlegen, in der die Prüfungs- und Bewertungsverfahren, die Maßnahmen zur Qualitätssicherung 
       und zur Vermeidung und Aufdeckung von Täuschungsversuchen, die Organisationsstruktur und die Qualifikation des 
       Schulungspersonals festgehalten sind.
    Die Anerkennung kann mit Nebenbestimmungen versehen, insbesondere mit Auflagen verbunden werden.
(3) Der Bewerber muss das 16. Lebensjahr vollendet haben und hat der anerkannten Stelle vor der Prüfung folgende Unterlagen 
    vorzulegen: 
    1. ein gültiges Identitätsdokument,
    2. bei Minderjährigkeit die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters,
    3. eine Erklärung über laufende Ermittlungs- oder Strafverfahren und
    4. ein Führungszeugnis nach § 30 Absatz 1 des Bundeszentralregistergesetzes, sofern er sich erstmals um eine 
       Bescheinigung bewirbt.
(4) Die Prüfung kann auch in einem internet-gestützten Verfahren abgelegt werden. Das Luftfahrt-Bundesamt kann dafür 
    Ausnahmen von dem Erfordernis geeigneter Räumlichkeiten nach Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 zulassen, wenn der Antragsteller 
    nachweist, dass eine Täuschung über die Identität des Bewerbers ausgeschlossen ist.
(5) Das Luftfahrt-Bundesamt legt die Form der Bescheinigung fest und veröffentlicht sie in den „Nachrichten für Luftfahrer“.
(6) Die anerkannte Stelle führt ein Verzeichnis über die Namen und Anschriften der geprüften Bewerber. In diesem Verzeichnis 
    sind auch Täuschungsversuche zu vermerken.
(7) Das Luftfahrt-Bundesamt führt die Aufsicht über die anerkannten Stellen. Beschäftigte des Luftfahrt-Bundesamtes sind 
    hierbei befugt, die Räumlichkeiten der Stellen zu den üblichen Betriebs- und Geschäftszeiten zu betreten und entsprechende 
    Ermittlungen vorzunehmen. Sie sind zu Aufsichtszwecken auch befugt, einer Prüfung beizuwohnen und Einsicht in das Verzeichnis 
    nach Absatz 6 zu nehmen.

 

YUN00074_1200

Der Betrieb als UAV ist im deutschen Luftverkehrsgesetz LuftVG definiert und wird u.a. gekennzeichnet durch:

  • Einsatz der Fotokamera am Multicopter
  • Einsatz der Videokamera am Multicopter
  • Ziel und Zweck ein Foto/Video zu erstellen
  • Fliegen im Auftrag für eine andere Person/Organisation
  • Weitergabe von Bild- oder Videodateien
  • Fliegen auf Bestellung oder Auftrag

Diese und weitere Kriterien führen i.d.R. zur Einschätzung eines Einsatzes als UAV und unterliegt dann auch allen Regeln in LuftVO, LuftVG, LuftVZO.

DELTA IMAGE kümmert sich um die professionelle Anwendung als UAV

DELTA IMAGE (DELTA ADVICE) ist seit 20. Juli 2017 eine anerkannte Prüfstelle des Luftfahrt Bundesamt (LBA) für den vorgeschriebenen Kenntnisnachweis nach §21 d der Luftverkehrsordnung (LuftVO) für Luftfahrzeug-Fernführer

  • die ein UAV (Unmanned Aerial Vehicle = Drohne) mit einem Gesamtfluggewicht (MTOM) von mehr als 2.000 g steuern will
  • die eine Einzelerlaubnis beim zuständigen Luftamt oder Regierungspräsidium (je nach Bundesland) beantragen will, und
  • selbst keine einschlägige Pilotenlizenz (PPL, LAPL, UL, TGM, SPL) besitzt

Die Prüforganisation wird durch die UAV D A CH Service UG beim LBA zertifiziert und durch die anerkannten Stellen entsprechend einem zertifizierten Managementsystem durchgeführt. DELTA IMAGE (DELTA ADVICE) ist eine anerkannte Stelle beim LBA, innerhalb der Gesamtorganisation der UAV D A CH Service UG.

Logo_DACH

BMVI_Drohnen_900

Ab Juli 2017 und Oktober 2017 gelten neue Regeln im Fliegen mit dem Multicopter. Für Multicopter (Drohne, UAV) ab 2 kg (MTOM) ist ein spezieller Kenntnisnachweis nach §21 d LuftVO notwendig.

 

DELTA IMAGE (DELTA ADVICE) bildet aus und prüft den Kenntnisnachweis im Auftrag des Luftfahrtbundesamt (LBA)

Der Kenntnisnachweis nach §21 a (4) 2 besteht aus zwei wesentlichen Komponenten:

  • dem Aufbau des Wissens um Luftrecht, Metrologie und Verfahren um einen sicheren Umgang mit dem Multicopter im Öffentlichen Raum zu gewährleisten
  • dem Prüfen des erlangten Wissens in einem festgelegten Prüfungsprozess in einer anerkannten Prüforganisation

Mit dem Kenntnisnachweis wird die Sicherheit im Öffentlichen Raum verbessert und so der aufstrebenden neuen Fortbewegungsart ein gesetzlicher Rahmen in Koexistenz mit allen anderen Nutzern des Luftraums in Deutschland organisiert. Damit ist der Kenntnisnachweis ein wichtiger und richtiger Schritt um einem Wildwuchs über unseren Köpfen zu begegnen.

Der Multicopter Pilot mit dem Start kein Fotograf mehr,
sondern Teilnehmer der Allgemeinen Luftfahrt,
und ist den selben Regeln und Verordnungen verpflichtet.
(Paul Eschbach)

Fotogipfel Oberdsdorf

DELTA IMAGE bildet Multicopter Piloten aus

Wir haben ganz klein angefangen mit unseren Einsteiger Workshops in Oberstdorf und Fürstenfeld. Unser Ziel war es Fotografen und Videografen die noch keine Erfahrung mit dem Multicopter haben, führen wir schrittweise in die komplexe Welt des Multicopter Fliegens ein. In zwei Workshoptagen wird aus einem „Fußgänger“ noch kein Multicopter Experte – aber die Teilnehmer können dann qualifiziert entscheiden ob der Multicopter den eigenen Workflow entscheidend bereichert.

In der nächsten Stufe haben wir mangels eines geeigneten Fachbuches für Multicopter-Fotografen selbst das erste und bislang einzige Fachbuch zum sicheren Umgang mit dem Multicopter geschrieben.

buch_mitp_multicopter_cover

„Foto und Video mit dem Multicopter“

In der dritten Stufe bereiten wir die angehenden Prüflinge zum Kenntnisnachweis auf die Prüfung systematisch vor.

In der vierten Stufe prüfen wir im Auftrag des Luftfahrt Bundesamtes (LBA) als anerkannte Stelle die theoretische Prüfung zum Kenntnisnachweis gemäß §21 d der LuftVO. Eine Prüfung ohne Vorbereitung bieten wir bei DELTA IMAGE (DELTA ADVICE) nicht an.

Sicherheit beim Fliegen geht immer vor. 
Ich habe noch keinen Multicopter Piloten erlebt, 
der alle Fachthemen im Kenntnisnachweis von sich aus beherrscht hat. 
Die Wissensvermittlung und ein aktiver Beitrag für die Sicherheit 
hat bei uns absolute Priorität.
(Paul Eschbach)

DELTA IMAGE (DELTA ADVICE) prüft den Kenntnisnachweis als anerkannte Stelle im Auftrag des LBA im Rahmen der Prüfungsorganisation der Anerkannten Stelle (AST) nach §21 d LuftVO der UAV DACH-Services UG.

Logo_DACH

Die Tätigkeiten der Schulung und Prüfungsvorbereitung und die Durchführung des Kenntnisnachweises nach §21a (4) 2 sind thematisch zusammenhängend, aber grundsätzlich voneinander getrennt.

  • die Prüfung zum Kenntnisnachweis erfolgt auf Grundlage von §21 a (4) 2 und §21 d und damit gesetzlich geregelt und unterliegt der ständigen Überwachung durch das LBA
  • die Prüfungsvorbereitung und Schulung sind nicht reglementiert und unterliegen keiner Aufsicht. DELTA IMAGE schult dabei auf Grundlage unseres Fachbuches „Foto und Video mit der fliegenden Kamera“ und veröffentlichen damit unseren Schulungsinhalt.

Kopterworkshop_038_900