Einsatz bei Bundespolizei und Bundeswehr

Quelle: Bundeswehr.de

Quelle: Bundeswehr.de

Militärische Fallschirmsprungverfahren

Militärische Fallschirmsprungverfahren sind eine Verbringungsart. Unterscheidung in Absprünge mit automatisch (zwangsausgelösten) geöffneten Rundkappenfallschirmen aus niedrigen Höhen und Military Freefall (MFF) mit Flächenfallschirmen. MFF hat den Zweck Soldaten unbemerkt durch die Luft in den tiefen Feindraum zu verbringen oder an wichtigen Einsatzobjekten (Schlüsselpunkten) zu landen. Die Polizeieinheiten wenden die selben Verfahren an.

HALO für High Altitude – Low Opening

dt. große Höhe – niedrige Öffnung für Absprung aus großer Höhe und manuelles Öffnen des Schirms in niedriger Höhe,

HAHO für High Altitude – High Opening

dt. große Höhe – hohe Öffnung für Absprung aus großer Höhe und manuelles Öffnen des Schirms in großer Höhe mit anschließendem Gleiteinsatz.

HAAO für High Altitude – AutomaticOpening

mit zwangsausgelösten Gleitfallschirmen.

Quelle: Bundeswehr.de

Quelle: Bundeswehr.de

Ausbildung und Sprunglizenz

Grundlizenz für Militär-Fallschirmspringer mit Ausbildung an Rundkappen Fallschirmsystemen mit automatischer Öffnung durch die Bundeswehr an der Luftlande- und Lufttransportschule Altenstadt (Oberbayern)

Ausbildung an den verwendeten Militär-Rundkappen-Fallschirm-Systemen mit automatischer Öffnung (Aufziehleine) und den verfügbaren Luftfahrzeuge

Ausbau der Ausbildung zum Sprung

  • mit Waffe und Gepäck
  • Nachtsprünge
  • Wassersprünge
  • Sprünge in unbekanntes Gelände

Militärische Freifalllizenz für Militär-Fallschirmspringer mit nachgewiesener Freifallausbildung und Freifalllizenz. Ca. 90 Prozent der Luftlandeeinheiten der Welt verwenden Rundkappen-Fallschirmsystemen mit automatischer Öffnung per Aufziehleine. Bedeutung der Freifall- Speziallisten wird in Zukunft aber immer größer.

 

Logio_Bundeswehr_150

Fallschirmsprung bei der Bundeswehr

  • Militärischer Fallschirmsprung bei der Fallschirmjägertruppe und bei vielen Spezialkräften in Heer und Marine.

Fallschirmeinsatz beim Heer

  • Fallschirmspringer bei der Bundeswehr sind die Fallschirmjäger, gegliedert in 2 Luftlandebrigaden und der Luftlande- und Lufttransportschule in Altenstadt in Oberbayern
  • Fallschirmspezialzüge
  • Fernspäher
  • Kommando Spezialkräfte (KSK)
  • Gebirgsjäger spezialisierte Kräfte Heeresbergführer

Fallschirmeinsatz bei der Marine

  • Kampfschwimmer

Logo_Bundespolizei_150

Fallschirmsprung bei der Bundespolizei

  • Die GSG 9 der Bundespolizei (GSG 9 BPOL) mit Sitz in Sankt Augustin ist die polizeiliche Spezialeinheit der Bundespolizei zur Bekämpfung von Terrorismus und schwerster Gewaltkriminalität.
  • Die GSG 9 führt Einsätze auch aus der Luft mit Fallschirmen durch.

GSG_02_500

GSG 9 Beamter am Flächengleiter Schirm in Sankt Augustin.

Der Einsatz der Spezialeinheit verfolgt primär das Ziel, gefährdetes Menschenleben zu retten. Die GSG 9 BPOL wird sowohl offen als auch verdeckt zur Bewältigung komplexer oder besonders gefährlicher Lagen eingesetzt, wenn Widerstand unter Anwendung von Waffen, Explosivstoffen, Sprengvorrichtungen, Gefahrstoffen, Organismen oder anderer gefährlicher Materialien nicht auszuschließen ist.

Grenzschutzgruppe 9 der Bundespolizei
Bundesgrenzschutzstrasse 100
53757 Sankt Augustin

GSG_01_500

 

Navigation durch die Ausstellung

Zur Sonderausstellung gibt es eine Dokumentation zum Bestellen – mehr HIER.