luftfahrt-historische Flugplatzwanderung Schleißheim – NORD Route

Die NORD Runde beginnt am Eingang der Flugwerft Schleißheim im Deutschen Museum. An den ältesten Gebäuden am ältesten Flugplatz Bayerns, dort wo die Wiege der Luftfahrt in Bayern liegt, beginnt die thematische Reise durch 100 Jahre Luftfahrtgeschichte. Die luftfahrthistorischen Flugplatzwanderungen finden mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Museums Flugwerft Schleißheim (FWS) und in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Flugzeug Historiker e.V. regelmäßig in Oberschleißheim, am ältesten Flugplatz in Bayern statt. Moderiert und geführt werden die Flugplatzwanderungen von Paul Eschbach und der Eintritt ist immer kostenlos.

Historische Flugwerft Schleißheim (Neue Werft) Mitte der 80er Jahre. Mit diesen ersten Fotos begann die lange Beziehung von Paul Eschbach zum Flugplatz Schleißheim

Wir erzählen die Geschichte des Beginns der Luftfahrt mit militärischer Verwendung in Europa, im Deutschen Reich und in Bayern. Am 1. April 1912 begann die Geschichte des Flugplatzes Schleißheim und hält bis heute an.

EIn prächtiges Gebäude, integriert in das bedeutendste Technikmuseum der Welt

 

Themenschwerpunkte der NORD Runde

In der Nord Runde stehen uns die prächtigsten Gebäude aus der Gründungszeit des Flugplatzes als lebendige Anschauungsobjekte zur Verfügung. In 13 thematischen Stationen erleben wir die spannende Geschichte des Flugplatzes in über 100 Jahren, vom Aufbau und vom Abriss, vom Wandel und von der Neugestaltung.

Wir erleben die Geschichte der militärischen Fliegerei im ersten Weltkrieg mit Schleißheim als Flieger Ersatz Abteilung zur Ausbildung des fliegenden Personals und dem Materialnachschub aller bayerischen Fliegereinheiten in Europa und Asien.

Zwischen den Weltkriegen wandelt sich die Luftfahrt zivil und die große Ära der neuen Zivilluftfahrtgesellschaften beginnt auch hier in Schleißheim vor allem mit vielen Neubauten die zum Teil heute noch stehen und in Funktion sind.

Der heraufziehende zweite Weltkrieg wandelt Schleißheim zum Fliegerhorst und Jagdfliegerschule. Mit allen Nutzungsänderungen geht auch immer eine rege Bautätigkeit einher.

Auch kleine Details erzählen Geschichten. Was ist das für ein Gebäude, wozu wurde es benutzt?

 

Schleißheim in der Nachkriegszeit

Fast 50 Jahre lang waren die Amerikaner bestimmend in Schleißheim und haben ebenso wieder viele Bauwerke und noch viel mehr Bodenspuren für uns hinterlassen. Die wichtigen Zeitabschnitte der Nutzung als Air Base und der Übergang in die Hoheit der BRD werden aufgezeigt. Heute nutzt noch die Bundespolizei den Flugplatz im südlichen Platzteil als Standort für die Fliegerstaffel Süd.

Ju 52 in Schleißheim bei herrlichem Herbstwetter

Über Jahrzehnte ein gern gesehener Anblick in Schleißheim. Die Ju-Air aus Dübendorf kommt oft mit mehreren Ju 52 nach Schleißheim für Passagier Rundflüge. Auch das ist inzwischen Geschichte.

 

Lagekarte

Nord – West – Süd – Ost: Jede Route hat einen anderen Themenschwerpunkt am Flugplatz Schleißheim und erläutert und illustriert die lebendige Luftfahrtgeschichte am ältesten Flugplatz in Bayern.

 

Die Flugplatz-Wanderführer in Buchform

NORD – und OST-Route

Zahlen, daten und Wissenswertes um den Flugplatz und die Luftfahrtgeschichte Bayerns in handlicher und kompakter Form zum Mitnehmen auf die eigenen Erkundungen

 

 

 

SÜD- und WEST-Route

passend zu den geführten Flugplatz-Wanderungen

ergänzend mit jede Menge an Bildmaterial, sowohl historische Bilder als auch zeitgenössische Bilder

ergänzend oder zur Vorbereitung für das eigene Erkunden des ältesten Flugplatzes Bayerns

 

 

Route für Experten, abseite der 4 Hauptrouten

Zum erleben von besonderen Exponanten, Artefakten und Bodenmerkmale auf dem Flugplatz Schleißheim und der näheren Umgebung.

Ideal geeignet, zum eigenen Erkunden der Luftfahrtgeschichte

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.