„Deine Spuren im Sand – die ich gestern noch fand …“

Schon etwas Schnulzig, aber nach 5 Stunden Foto-Walk am stürmischen Gipfel des Großen Arber in 1456 m Höhe, bei -18°C stapften wir durch den tiefen Pulverschnee zur Bergstation der Arber Bergbahn. Tief zufrieden, etwas kalt und müde vom stundenlangen wandern im Tiefschnee.

1dx24287_900 Weiterlesen

-20°C am König des Bayerischen Waldes – dem Großen Arber

Der höchste Berg im Bayerischen Wald ist oft eine sehr gute Gelegenheit für atemberaubende Fernsichten bis zu den 200 km entfernten bayerischen Alpen. Jetzt müssen wir uns bis Morgen gedulden. Am vierten Tag sind die Arbermandl am König des Bayerischen Waldes Fotothema des Tages.

 

Die Natur am Arbergipfel ist vollkommen in Eis und Schnee erstarrt

Die Arbermandl aus dem Jahr 1985 sind weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. Der Hochwald biegt sich unter dem Gewicht der Schnee und Eismassen zu Boden und formt merkwürdige Wintergestalten im schneeweißen Winterwald rund um den Arbergipfel.

pe1s1506_900

Einige Tage Schnee- und Eissturm waren eine gute Grundlage für die beginnenden Arbermandl – aber wohl noch nicht genügend. Der Arbergipfel präsentiert sich auf 1456 m vollkommen in Weiß getaucht und der Fotograf sucht dem spannenden Wechselspiel aus Schnee und Licht noch genügend Kontraste im Foto abzuringen.

Der winterliche Klassiker im BR Fernsehen – Die Arbermandl von Elfie Pertramer

Passend zu unserem Blogbeitrag der absolute Klassiker vom Bayerischen Fernsehen der etwas aus dem üblichen Rahmen fällt – der Filmklassiker „Arbermandl“.

  • „Die Arbermandl von Elfie Pertramer“
  • 1985
  • Moderation: Florian Schrei
  • Autor: Elfie Pertramer
  • Redaktion: Ronald Köhler

Vom Bayerischen Wald ins Dachstein Gebirge – nur einen Augenblick entfernt

Am Tag fünf der Winterspiele im Bayerischen Wald stand eigentlich erneut der Große Arber als König des Bayerischen Waldes auf dem Programm. Das Fotoprogramm wird in der Landschaftsfotografie sehr oft die das Licht, das Wetter und die Stimmung in der Landschaft geschrieben.

 

Vom Aussichtsturm Friedrichsberg bei Breitenberg ergibt sich eine herrliche Aussicht in die zum Greifen nahen Alpen

150 km Luftlinie sind es vom Aussichtsberg Friedrichsberg im Wegscheider Land bis zum Hochkönig – die kleine Inversionswetterlage macht die gute Fernsicht möglich. Die Kälte ruht in den Tallagen tagsüber bei -10°C und Nachts bei -20°C so dass die warme Luft darüber liegt. Der Fernblick reicht bei solchen Wetterlagen im Winter auf gerne mal über 200 km weit nach Süden.

pe1s1678_900 Weiterlesen

Winterzauber im Bayerischen Wald – Weiß und Blau

Zwei Tage Schneefall mit eiskaltem Eiswind reichen aus, um die schneelose Landschaft der letzten Wochen auch hier im Bayerischen Wald und im angrenzenden Böhmerwald in ein Wintermärchen zu verwandeln. In 1312 m ist an der Grenze zwischen Bayer, Böhmen und Oberösterreich im Bayerischen Wald und Böhmerwald der Winter für die Fotografen angekommen.

pe1s1403_900 Weiterlesen

Die Winterspiele im Bayerischen Wald können beginnen!

Die Winterspiele mit viel Schnee und Eis und kreativer Fotografie im Bayerwaldteam im Winter des Bayerischen Waldes können beginnen.

 

„Frozen Time“ in der Saußbachklamm bei Waldkirchen

Zu allen Jahreszeiten ist die Saußbachklamm bei Waldkirchen und die Steinbachklamm bei Spiegelau ein äußerst lohnenswertes Fotoziel. Immer dann wenn der Himmel wenig Licht für den Fotografen bereit hält, sind die Fotobedingungen mit wenig und gleichmäßigem Licht ideal mit Stativ und Graufilter in die Klamm zu ziehen.

pe1s1609_900 Weiterlesen

Selfies liegen voll im Trend – für uns definitiv zu kompliziert!

Jeder macht heute Selfies – zumindest jeder der sich in den Sozialen Medien präsentieren will.

Wikipedia schreibt zum Suchbegriff Selfie:

"Ein Selfie ist eine Fotografie in der Art eines Selbstporträts, oft auf Armeslänge aus der 
eigenen Hand aufgenommen. Selfies sind oft in sozialen Netzwerken vorhanden und bilden eine 
oder mehrere Personen (Gruppenselfies) ab."

Weiterlesen

Unser Herbstausflug in den Bayerischen Wald – BAYERWALDTEAM auf Schusters Rappen unterwegs

Der Herbst zeigte sich schon einige Tage an den Wochenenden von der schönsten Seite, der Wetterbericht sagte aber genau dann oft schlechtes Wetter voraus, oder der Terminplan sah andere Verpflichtungen vor. So geht eine Woche nach der anderen ins Land und der lange geplante Herbstausflug muss warten. Anfang November ist es dann so weit, trotz schlechter Vorhersage – jetzt oder dieses Jahr nie wieder.

pe1s0611_900

Gipfel des Großen Ossers im letzten Licht des Tages – nachgeholfen mit etwas Aufhellblitz.

Weiterlesen

BAYERWALDTEAM auf großer Fotoreise am Dreisessel und am Lusen

Ein Wochenende wie man es sich das ganze Jahr wünschen kann.

  • warme Luft
  • glasklarer, blauer Himmel und relativ gute Fernsicht
  • stabiles Wetter, ohne die Gefahr eines Unwetters
  • geladene Akku in der Kamera
  • ein paar leere Speicherkarten
  • Wanderschuhe und eine Rucksack (für die Kamera)
und auf geht’s für einige Tage zum Wandern und zum Fotografieren in den Bayerischen Wald.
1DX20718

Weiterlesen

Vom Tummelplatz zur Milchstraße – Nachthimmel im Nationalpark Bayerischer Wald

Am letzten Wochenende stand ganz Bayern im Einfluss der warmen Luftmassen aus der Sahara. Heiße Hochsommertage und ein leergeputzter Himmel sagte der Wetterbericht voraus. Grund genug eine seit langer Zeit geplante ausführliche Wanderung im Nationalpark Bayerischer Wald anzugehen.

PE1S0049

Von Mauth aus lässt sich der Lusen (1373 m ü.N.N) ganz anders als vom Wanderparkplatz aus genießen. Die längste und die höchste Anstiegsroute führt durch wunderbare Wälder mit einer abwechslungsreichen Kultur- und Naturlandschaft. Die ausgedehnten Wälder zwischen Mauth, Finsterau, Lusen und der Sagwassersäge dienten früher vor allem einem – der Nutzung des Holzes zu wirtschaftlichen Zwecken. Weiterlesen