Heidelandschaft, Natur und Flugplatzgeschichte des früheren Fliegerhorstes Schleißheim

Neue Thematik der Flugplatzwanderungen auf die Garchinger Heide

Wir setzen zusammen mit der lokalen Agenda21 Oberschleißheim – NATUR die Reihe der in 2019 neu eingeführten naturkundlichen Flugplatzwanderungen fort. Der Fliegerhorst Schleißheim umfasste 1944-1945 nicht das Geländes des bekannten Flugplatzes Schleißheim südlicher der Schlösser Schleißheims. Eine abgesetzte Betriebsfläche war auch die Garchinger Heide. Zusammen mit Arnold Tallavania (lokale Agenda21 NATUR) führen wir die Teilnehmer durch 2 kurzweilige Stunden anschauliche Natur- und Heimatkunde direkt vor unserer Haustüre.

Grund genug heute mit einer Gruppe Interessierter nachzuschauen,
was die Natur & Flugplatz im Jahr 2019 für Spuren der Vergangenheit 
und der Naturlandschaft zeigen.
Paul Eschbach

Weiterlesen

Natur & Flugplatz bringt 85 Teilnehmer am Sonntag zur Wechselkröte am Flugplatz

Ein Sonntag Nachmittag, ein sonniger Frühlingstag am Flugplatz Schleißheim in Oberschleißheim. Flugplätze sind ganz besondere Biotope, denn die Natur kann sich hier ungestörter entwickeln als an vielen anderen Orten. Die Wälder und Heiden Rund um den Flugplatz stehen unter Natura2000 Schutz.

Die Wechselkröte hat am Südrand ein eigenes Biotop bekommen – das schauen wir uns doch mal genauer an.

Fotos: Andi Pirchmoser @ Foto Sessner Dachau

Weiterlesen

Oberschleißheim – lokale Agenda21 – Jahresprogramm 2019 mit DELTA IMAGE

Die lokale Agenda21 hat gerade das neue Jahresprogramm 2019 veröffentlicht.

In der Gruppe Natur ist in 2019 DELTA IMAGE auch gleich mit mehreren Veranstaltungen am Flugplatz Oberschleißheim und Umgebung mit vertreten.

Es macht sehr viel Freude, die Schönheit und Zerbrechlichkeit der Natur
vor unserer Haustüre auch anderen interessierten Menschen zu vermitteln. 
Besonders Familien und Kinder sind dabei herzlich willkommen.
Paul Eschbach, Fotograf und Flugplatz Experte Schleißheim @DELTA IMAGE

Blättern Sie doch bitte durch das neue Programm.

a21-prog2019-lv

Der Termin zur naturkundlichen Flugplatzwanderung ist falsch abgedruckt – richtig ist Sonntag, der 14. Juli 2019.

 

2019 – lokale Agenda21 Natur und DELTA IMAGE mit Paul Eschbach

Heide, Moos oder Wald. Unsere Gemeinde hat unterschiedlichste Naturräume zu bieten. Bei Exkursionen und Pflegeeinsätzen können Interessierte die Naturräume mit ihrer Vielfalt an Tieren und Pflanzen vor unserer Haustüre erleben, erkunden und bewahren. Auch für Familien sehr geeignet.

Es geht los am Sonntag 7.4.2019 um 14:00 Uhr mit Naturkundliche Führung – Wechselkröten und die Flugwerft – Wanderung

 

Treffpunkt: Parkplatz südlich der Junkers Halle, Flugplatz Schleißheim Der Flugplatz Schleißheim ist Lebensraum für bedrohte und äußerst seltene Tiere, wie z.B. die Wechselkröte. Der Rundgang zeigt die Nutzung des damaligen Flugplatzbetriebs, Verstecke für Flugzeuge vor den Angriffen der Alliierten und die künstlich entstandenen Laichplätze für unterschiedliche Amphibien und Insekten.

Mehr Info dazu.

Weiter geht’s am Sonntag, 19.05.19 ab 14:00 Uhr Naturkundliche Führung – Garchinger Heide und die Flugwerft

 

Dauer ca. 2 Stunden; Treffpunkt: Treffpunkt: Parkplatz Baggersee am Hart, zwischen Eching und Dietersheim Der Flugplatz Schleißheim wurde im Jahr 1944 im Zusammenhang mit der Autobahn A9 außerhalb des eigentlichen Flugplatzes als Start- und Landefeld für Nachtjäger und Me 262 erweitert. Durch den Rückbau der Rollfläche ab 1945 entwickelt sich eine besondere Pflanzengesellschaft in der Garchinger Heide. Sonntag, 02.06.19 ab 9:00 Uhr Dauer ca. 2,5 Stunden

Mehr Info dazu.

Weiter geht’s mit Schmetterlinge fotografieren bei der Flugwerft am 2. Juni 2019 um 09:00 Uhr, Wanderung

 

Treffpunkt: Brücke im Süden vom Neuen Schloss Schleißheim (Südl. Schlosspavillon) Auf den Wiesenflächen werden Kinder und Erwachsene die Gelegenheit bekommen mit Ihrer Kamera Schmetterlinge zu fotografieren. Dabei wird Herr Eschbach, Fotograf, mit Rat und Tipps helfen tolle Naturbilder mit nach Hause zu nehmen. Freitag, 14. Juli 2019 ab 14:00 Uhr Dauer ca. 2 Stunden, Rundgang Naturkundliche Exkursion im Süden der Flugwerft Schleißheim – Natur und Flugplatz Treffpunkt: Brücke im Süden vom Neuen Schloss Schleißheim (Südl. Schlosspavillon) Das Gelände des Flugplatzes ist Natura 2000 Gelände und steht unter europäischem Naturschutz. Die Magerrasenflächen sind Teil des Heideflächenverbundes im Norden von München. Bei dieser Exkursion wird das Zusammenspiel zwischen historischer Flugplatznutzung und der Entwicklung von Flora und Fauna am Flugplatz aufgezeigt. Dies ist eine gemeinsame Aktion mit Referenten von Delta Image / Deutsches Museum, Bund Naturschutz und AGENDA 21

Mehr Info dazu.

Weiter geht’s Sonntag, 14. Juli 2019 ab 14:00 Uhr Rundgang Naturkundliche Exkursion im Süden der Flugwerft Schleißheim – Natur und Flugplatz

 

Dauer ca. 2 Stunden, Treffpunkt: Brücke im Süden vom Neuen Schloss Schleißheim (Südl. Schlosspavillon) Das Gelände des Flugplatzes ist Natura 2000 Gelände und steht unter europäischem Naturschutz. Die Magerrasenflächen sind Teil des Heideflächenverbundes im Norden von München. Bei dieser Exkursion wird das Zusammenspiel zwischen historischer Flugplatznutzung und der Entwicklung von Flora und Fauna am Flugplatz aufgezeigt. Dies ist eine gemeinsame Aktion mit Referenten von Delta Image / Deutsches Museum, Bund Naturschutz und AGENDA 21

Mehr Info dazu.

… und der schönste Geburtstagsgruß kam von ganz ganz Oben …

… ich habe mich sehr über die vielen Glückwünsche zum Geburtstag gefreut. Herman Will von FineArtPrinter hat Kate Moss vorbei geschickt, zumindest auf dem Cover des aktuellen Heftes.

Meine lieben Freunde vom Oberstdorfer Fotogipfel haben eine individuelle Glückwunschkarte gemacht. Ganz toll.

Oberstdorfer Fotogipfel Gebutstagsgrüße 2017

Und viele, viele mehr …

Weiterlesen

Natur und Luftfahrtgeschichte am Flugplatz Schleißheim erleben

Seit vielen Jahren hatte ich die Idee und den Wunsch, den ältesten Flugplatz Bayerns auch einmal aus der Sicht der Flora und Fauna zu präsentieren, schließlich ist das Gelände Natura2000 Gebiet und Teil des Heideflächenverbundes im Norden von München und grenzt direkt an das Dachauer Moos. Alles Gründe genug sich einmal aus dieser Perspektive mit diesem Kleinod zu beschäftigen.
Nun klappt es, Danke an

  • Herrn Arnold Tallavania (Lokale Agenda21 Natur),
  • Birgit und Johann Patsch (BUND NATURSCHUTZ OG Schleißheim) und
  • Herrn Werner Becker (Gemeinde Oberschleißheim)

ich freue mich auf diese gemeinsame Veranstaltung.

Naturkundliche Flugplatzwanderung_Plakat_900

Weiterlesen

Dramatische Wetterstimmungen in die Heidelandschaft

Im Norden von München liegen die Reste einer zusammenhängenden Heidelandschaft. Das Mallertshofer Holz zwischen Schleißheim und Eching war über lange Zeit der Truppenübungsplatz der Garnisonsstadt München – bis 1990. Seit dem ist hier ein großräumiges und zusammenhängendes Natusschutzgebiet ein Rückzugsgebiet für viele bedrohte Arten an Flora und Fauna.

IMG_5813_900 Weiterlesen