Warum beschäftigt sich der UAV DACH mit „Aufsitzmähern“?

… weil sich die halbe Welt und der neue bayerische Ministerpräsident in seiner Regierungserklärung mit den Flugtaxis beschäftigt.

MSN berichtet am Wochenende unter dem Titel “ Im Aufsitzmäher durch die Lüfte“

Das Online Medium MSN nahm die Regierungserklärung des neuen bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder zum Anlass, über die Flugtaxis und Aufsitzmäher zu berichten.

Quelle: Audi und MSN

Wenn der bayerische MP sich mit dem Thema beschäftigt, dann muss isch auch der UAV DACH mit diesem Thema beschäftigen. Bisher waren wir für die unbemannten Luftfahrzeuge zuständig, nun auch für die Aufsitzmäher in der Luft. Passt.

Mehr zum MSN Artiekl

Beitrag im Original auf https://www.uavdach.org/?p=151534, mit freundlicher Genehmigung vom UAV DACH e.V. automatisch importiert.

Prof. Dr. Jürgen Scheible, Hochschule der Medien, Stuttgart – Podiumsdiskussion

  

UAV DACH – Podiumsdiskussion auf der AERO Expo

Prof. Dr. Jürgen Scheible, Hochschule der Medien, Stuttgart – Drohnen – warum sie sinnvoll sind und auch Spaß bringen

Weiterlesen

51. Mitgliederversammlung in Friedrichshafen

Wie berichtet man über eine Mitgliederversammlung mit vielen satzungsgemäßen Tagesordnungspunkten, bei der man selber nur in der zweiten Hälfte mit dabei war. Ein chronologischer Bericht ließt sich genau so spannend wie das Protokoll der Mitglieder Versammlung – also oft gar nicht.

Ich möchte gerne die Mitglieder, die nicht vor Ort waren und die sonstigen Besucher dieser Seite stimmungsmäßig (also fotografisch) mit in das Kongresszentrum Ost der Messe Friedrichshafen zu nehmen.

Kommen sie herein und schauen Sie uns einfach über die Schulter.
Psst – da spricht gerade jemand.

Ich verspreche Ihnen auch gar nichts von dem spannenden Protokoll der 51. Mitglieder Versammlung vorwegzunehmen.

Weiterlesen

46. UAV DACH Fachforum in Friedrichshafen

Experten in der unbemannten Luftfahrt diskutieren die Kooperation zwischen bemannter und unbemannter Luftfahrt im untersten Luftraum. Seit vielen Jahren ist es Tradition und Gewohnheit, zur AERO ein spezielles Thema in der unbemannten Luftfahrt zum Tagungsthema auf der UAV DACH Fachtagung zu nehmen.

„Flugbetrieb im  untersten Luftraum – Kooperativ und Miteinander“

Der UAV DACH e.V. bringt nun schon zum 46. Mal Experten zum jeweiligen Thema zusammen auf die Bühne und diskutiert ein Fachthema in einer fachlichen Tiefe für die Fachleute unter den Zuschauern. Fachforum als Austausch Plattform zwischen den Experten auf der Bühne und den Experten im Zuschauerraum – und das ist gut so.

Es ist immer besser miteinander zu reden als übereinander.
UAV DACH e.V.

Achim Friedl und Michael Wieland haben für das 46. UAV DACH Fachforum wieder Spitzenvertreter von Verbänden und Industrie gemeinsam auf die Bühne gebracht – dem Thema „Kooperativ und Miteinander“ auch angemessen.

Weiterlesen

Süddeutsche Zeitung Online – Das Problem sind Hobbypiloten, die sich nicht auskennen

Behinderung von Rettungsarbeiten, Belästigung von Badegästen: Wie lässt sich verhindern, dass Drohnenbesitzer mit ihren Fluggeräten machen, was sie wollen? Fragen an einen Experten.

Interview von Helena Ott

Mitte vergangener Woche soll eine ferngelenkte Drohne in Thüringen einen Mann und dessen Mutter in ihrem Garten beschossen haben. Zuerst sei das Fluggerät über dem Grundstück des 44-Jährigen gekreist, dann habe es aus etwa 20 Metern Entfernung Nägel abgefeuert. Der Polizei zufolge hätten auch Nachbarn die Drohne beobachtet.

Welches Risiko Drohnen in Händen von Privatleuten bergen und wie man die Gefahr reduzieren könnte, erklärt Achim Friedl, Mitglied des Vorstandes des Dachverbandes für unbemannte Luftfahrt UAV DACH e.V. (redaktionell korrigiert PE).

Mehr zum Artikel auf Süddeutsche Zeitung Online.

Beitrag im Original auf https://www.uavdach.org/?p=115110, mit freundlicher Genehmigung vom UAV DACH e.V. automatisch importiert.

Die Messeleitung AERO meldet aktuell 31.100 Besucher in 2018 auf der AERO Expo

Die wichtigste Internationale Luftfahrtmesse der Allgemeinen Luftfahrt präsentierte sich auch 2018 wieder sehr innovativ. 31 100 Fachbesucher an vier Messetagen aus aller Welt – und viele davon waren am Messestand des UAV DACH e.V. und in unseren Veranstaltungen Fachforum, Podiumsdiskussion und Showbühne.

Wir zählen gerade die Visitenkarten durch, auf 31.100 kommen wir nicht ganz – aber immerhin waren zeitweise unsere Standbetreuer gleich in drei Gespräche integriert.

Die Messeleitung AERO Expo meldet uns

dazu folgenden Text

Fliegen ist Leidenschaft und Faszination, aber auch Innovation: Auf der AERO 2018 stand erneut die Allgemeine Luftfahrt im Blickpunkt, ganz speziell die Elektroflugzeuge. Auf der „e-flight-expo“ zeigten die Experten den neuesten Stand der Technik bei den Flugzeugen, die nahezu lautlos durch die Lüfte schweben. Die 26. internationale Luftfahrtmesse ging am Samstag, 21. April 2018 auf dem Messegelände in Friedrichshafen nach vier Tagen mit einem ausgesprochen positiven Ergebnis zu Ende. 31 100 Fachbesucher (2016: 30 800) aus Europa, Übersee, Asien sowie aus Australien/Neuseeland und 630 Aussteller aus 38 Ländern sorgten für ein gutes Ergebnis.

Der Messechef Klaus Wellmann vermeldet dazu:

„Die AERO ist wahrscheinlich das weltweit wichtigste Businesstreffen der Allgemeinen Luftfahrt, viele Premieren werden hier vorgestellt.“

Beitrag im Original auf https://www.uavdach.org/?p=104073, mit freundlicher Genehmigung vom UAV DACH e.V. automatisch importiert.

Dr. Norbert Lohl präsentiert die Ausrichtung des UAV DACH e.V. auf der 51. Mitglieder Versammlung

Mission – Vision – Werte – Zielsetzungen

Der 1. Vorstand des UAV DACH e.V. präsentiert die neue Ausrichtung des Verbandes für unbemannte Luftfahrt den anwesenden Mitgliedern auf der 51. Mitglieder Versammlung in Friedrichshafen. Die unbemannte Luftfahrt ist in bewegten Zeiten mit viel positivem Aufbruch unterwegs. Das was gestern galt, ist vielleicht morgen schon wieder überholt. Die ganze Welt der unbemannten Luftfahrt verändert sich ständig. Da muss sich auch der UAV DACH e.V. als der führende und älteste Verband der unbemannten Luftfahrt ständig weiter entwickeln und anpassen.

Wandel und Anpassung an die Anforderungen

In jedem Wandel liegen auch immer viele neue Herausforderungen und Chancen – diese gilt es zu ergreifen und mit Tatkraft anzupacken. Für unsere Mitglieder und auch für die unbemannte Luftfahrt an sich. Weiterlesen