Die Schreibstube – ein Ort der Stille und Kontemplation am Schleißheimer Advent

Am Schleißheimer Advent ist die Schreibstube von Irene März inzwischen schon eine Institution. In einem alten Bauwagen richtet Irene März sich für drei Tage ganz idyllisch mit ihrer Schreibstube ein.

img_1661_900

Doch sehen Sie selbst, viel Betrieb vor und in der Schreibstube. Mehr zu Irene März und ihrer Schreibstube.

Draussen kämpfen die Lautsprecher mit der immer gleichen Weihnachtsmusik aus Übersee um die Gunst der vielen Besucher – „Bei mir am Stand gibt es die originalere Weihnachtsstimmung“. Die Schreibstube ist ein wohltuender Gegenentwurf.

  • Ruhe
  • Entschleunigung
  • Konzentration
  • Handarbeit

Ja genau – Handarbeit. Die Besucher werden liebevoll in die schon fast vergessene Kunst des Schreibens mit der eigenen Hand 1.0 eingeführt. Jeder trägt so ein Werkzeug ständig mit sich herum und es kann doch viel flexibler, schneller, einfacher und vor allem kreativer eingesetzt werden wie jedes Smartphone Version viel.zu.viel. Mit Tinte und einer Feder aus einer Vogelfeder, oder einer Stahlfeder, oder aus einem Kronenkorken gebaut und ab geht die eigene Kreativität.

Passend zur Jahreszeit natürlich einen Wunschzettel an das Christkindl, der anschließend ganz ordentlich mit Siegelwachs über der offenen Flamme gesiegelt wird – ein echtes Unikat und ein ganz tolle Erfahrung für die Kinder – eben Schreiben 2.0.