Warum ist das Schwein da auf dem Doppeldecker?

Weil es da hin gehört. Die Mitarbeiter der Restaurierungswerkstatt können eines sehr gut, nämlich Flugzeuge nach historischen Vorlagen restaurieren. Wenn da auf dem Vorbild von 1912 ein rosa Schweinderl war, dann kommt da auch wieder ein rosa Schweinderl hinauf.

P7090015_900

Der Schweinderl ist also quasi Original und hat nichts mit dem Referenten der Flugplatzwanderung im Rahmen des Fly-In und des 25-Jahr Jubiläum zu tun. Puuhh!

 

Ich kann mich ja nicht selbst Fotografieren – dazu brauch ich ein Team. Jörg und Josef.

110 interessierte Besucher kamen zu den 4 Terminen der „kurzen“ Flugplatzwanderung mit Paul Eschbach. Die Route auf dem Gelände hat auch einige große Vorteile. Hier auf dem Gelände kann ich

  • z.B. im „Schatten“ des ältesten Flugplatzgebäudes in Bayern und Deutschland  erklärt sich die Geschichte viel entspannter und viel anschaulicher
  • z.B. die Struktur des Werftgebäudes anschaulich erklären und die einzelnen Gebäudeabschnitte zeigen,
  • z.B. die Sache mit dem Schweinderl hatten wir schon.

Danke an Jörg und an Josef für die schönen Bilder zur Flugplatzwanderung am 8. und 9. Juli 2017 in Oberschleißheim.