Wie weiß ist denn Weiß, und wie schwarz ist denn Schwarz – Zeit für einen Foto Kurs?

Wer möchte nicht bei dem herrlichen Herbstwetter am Wochenende mit den liebsten oder dem Hund, den Freunden oder auch nur für sich in die Herbstlandschaft gehen und mit ganz tollen Bildern zurück kommen?

Am vergangenen Samstag (21. Oktober 2017) füllte sich der St. Ursula Saal in der Pfarrei St. Jakob in der Dachauer Altstadt mit erwartungsvollen Foto Kurs Teilnehmer. Das Versprechen aus dem Hause Sessner war ganz klar – Raus aus der grünen Vollautomatik. Die Grundlagen der Fotografie sind mit furchtbar vielen Begriffen und Fachausdrücken gefüllt – da muss der Fotoeinsteiger erstmal durchsteigen. Da das nicht so einfach ist machen wir ja diese Foto Kurse in Dachau. Die Kunden im Hause Sessner GmbH fotografieren dann einfach besser.

PE1S0031_900

Jetzt ist der Weg frei für ganz tolle Fotos

Ein Foto Kurs Grundlagen für Einsteiger inmitten der Altstadt der 1200-jährigen Künstlerstadt 
Dachau - das ist viel schöner als in München in einem fensterlosen Workshopraum.
 (Teilnehmerin am Foto Kurs)

Genau so haben wir uns das auch vorgestellt. Einsteiger in die Schönheit der Fotografie einzuführen ist schon eine ganz besondere Aufgabe. Die Ansichten sind noch unverbraucht und die pure Freude, mit jedem Thema weiter, besser und selbständiger in die faszinierende Welt der Fotografie eintauchen zu können begeistert auch immer den Kursleiter. In einem Grundlagenkurs geht es auch in erster Linie um die Grundlagen, nicht darum welches Objektiv ist besser und was hat diese oder jene Fachzeitschrift geschrieben.

PE1S0066_900

Kursteilnehmer warten auf das nächste Auto um die Wirkung verschiedenen Verschlusszeiten auszuprobieren

  • Das Kamerasystem verstehen
  • Wie belichtet man richtig?
  • Welche Hilfsmittel kann ich nutzen zum richtigen belichten?
  • Wie nutze ich die Blende?
  • Wie stelle ich eine richtige Verschlußzeit ein?
  • Wie gehe ich mit der ISO Zahl um?

Für uns erfahrene Fotografen sind das alles bekannte Sachen. Die Herausforderung besteht darin, es so zu erklären:

Gut fande ich, dass Paul Eschbach Fachausdrücke nicht mit anderen Fachausdrücken erklärt. 
So verstehe ich auch als Anfängerin diese Themen.
(Teilnehmerin am Fotokurs)

Genau.

Auch der Kurs Leiter muss als Fotomotiv herhalten

 

Nichts ist praktischer als eine gute Theorie

und die auch gleich selbst anwenden. Der große Vorteil unseres Seminarraums – einfach vor die Türe gehen und wir haben schöne und vor allem ruhige Szenerien vor uns. Ausprobieren und das gerade gelernte verinnerlichen.

Das schwarze Auto wird ja wirklich richtig schwarz auf dem Bild.
(Erste Belichtungsübung am realen Objekt)

Wenn es mit dem schwarzen Auto im Foto Kurs klappt, dann funktioniert das auch in Kairo mit einem weißen Pferd. Theorie verstanden und in der Anwendung geübt. Das vergessen die Teilnehmer nicht mehr so schnell. Und dieses Wissen funktioniert bei jeder Kamera, egal welche Preisklasse.

Jetzt üben und im nächsten Urlaub wie selbstverständlich anwenden und sich über deutlich bessere Fotos freuen. Solche Fotos gelingen dann auf Anhieb und nicht als Ergebnis eines wilden Herumprobierens oder endloser Nachbearbeitung am Computer – einfach so aus der Kamera. So macht Fotografieren Spaß, für Jung und Alt.

PE1S0042_900

Wie bitte? Dieser schmale Kirchturm soll richtig belichtet werden. Da ist Gegenlicht, Spiegelungen, weiße Flächen und harte Schlagschatten. Kein Problem Herr Eschbach, haben wir ja gelernt.

Mehr zu den Fotokursen. Im November kommt ein Blitzkurs und dann geht es im neuen Jahr mit gleich mehreren Kurs Inhalten weiter:

  • Aufbaukurs – die Fotografie hat noch deutlich mehr zu bieten als die Themen eines Tages
  • Gestaltungskurs – wir lernen  einige Grundlagen für die bewusste Gestaltung von Fotos

und immer wieder die beliebten Grundlagen Kurse.

Seminar_Grundlagen_14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.