Foto Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene

Logo_Sessner_fett_500

Foto Video Sessner GmbH, Dachau

Details zu den Foto Kursen in Dachau für Einsteiger und Fortgeschrittene unter Foto-Kurse <hier>.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ludwig Thoma Flug mit Ultraleichtflugzeug ins nahe Dachauer Hügelland

Der Landkreis Dachau liegt im Nordwesten der Landeshauptstadt München am nördlichen Ende der Münchener Schotterebene, dort wo das weite Dachauer Moos in das bäuerliche tertiäre Hügelland mit den sanften Hügeln und den unzähligen Kirchen und Kapellen übergeht. Dachau war und ist das wirtschaftliche Zentrum dieses Bauernlandes und war der Ausgangspunkt der bäuerlichen Erzählungen des berühmten Heimatdichter Ludwig Thoma.

 

Unser Angebot in Kürze

Ihr Erlebnisflug bei uns

Ihre Fragen .- Unsere Antworten

Ihr Erlebnisbuch zum Flug

 

 

Heimat erleben – Ludwig Thoma und das Dachauer Land
Folgen Sie auf den Spuren des Heimatdichters nach Altbayern

Der junge Anwalt Ludwig Thoma war bei seiner ersten Durchreise so in Dachau verliebt, dass er hier in der Altstadt um Niederlassung als Rechtanwalt nachkam und dabei dem bäuerlichen Gemüt so intensiv wie kaum ein anderer Berufsstand auf’s Maul g’schaut hat.

"... Wenn ich zurückdenke, am schönsten war es doch in Dachau! ..."
                                                   Ludwig Thoma - Erinnerungen

Die bäuerlichen Strukturen und das Leben im Landkreis Dachau ist natürlich nicht mehr das eines Ludwig Thoma – doch gleichwohl haben sich die dörflichen und landschaftlichen Strukturen dieses Landes erhalten.

Aus der Luft in 200m Höhe gewinnt man beim leisen und langsamen Flug mit dem Kleinflugzeug eine überraschend neue Sicht auf das Land der einst stolzen und etwas grob wirkenden Dachauer Bauern, deren Tracht zum Sinnbild der bayerischen Tracht überhaupt wurde.

Luftbild_Dachau Stadt

Die Reminiszenz an Dachau schrieb Ludwig Thoma in seinen Erinnerungen. Als Kind des bayerischen Oberlandes war er nach seinen Anfängen als Advokat in der Residenzstadt München früh gen Dachau gekommen, so schreibt er weiter:

„An einem Augustabend fuhr ich mit einem Freund nach Dachau, um von da weiter nach 
Schwabhausen zu gehen.
Wie wir auf den Berg hinaufkamen und der Marktplatz mit seinen Giebelhäusern recht 
feierlich vor mir lag, überkam mich eine starke Sehnsucht, in dieser Stille zu leben.
Und das Gefühl verstärkte sich, als ich anderen Tags auf der Rückkehr wieder durch 
den Ort kam. Ich besann mich nicht lange und kam um die Zulassung in Dachau ein.“
                                                          Ludwig Thoma - Erinnerungen

Mit dem neuen Lokalbahngesetz konnten auch die Bauern und Bürger im Landkreis Dachau hoffen, an die segensreiche Eisenbahn angebunden zu werden. Es wäre nicht das Ludwig Thoma Land, wenn auch dies nicht genügend Stoff für hintersinnige und manchmal beissende Theaterstückl geben würde.

  • „Erster Klasse“
  • „Die Lokalbahn“

Und die Lokalbahn gibt es wirklich, und sie fährt heute noch. Die S-Bahn Dachau – Altomünster ist inzwischen elektrifiziert worden. Die Lokalbahnromantik ist so nahe der großen Stadt München jedoch immer noch erhalten geblieben.

Aufmacher Lokalbahn

Die Lokalbahn Dachau – Altomünster ist über 100 Jahre alt und die wohl bekannteste Lokalbahn Bayerns – Dank Ludwig Thoma.

Die Bahnline beginnt in Dachau an der Hauptbahn München Ingolstadt und zieht seine Bögen geradlinig wie es Ludwig Thoma als Kompromiss zwischen der Altomünster – Linienführung und der Markt Indersdorfer Linienführung als großer in die Landschaft gezeichneten Kompromiss.

Streckenplan_Alto

  • Dachau Stadt
  • Bachern
  • Schwabhausen
  • Niederroth
  • Markt Indersdorf
  • Arnbach
  • Erdweg
  • Kleinberghofen
  • Altomünster

Das bäuerliche Dachauer Land lebt in seinen bekanntesten Werke, wie die „Lausbubengeschichten“, „Erster Klasse“, „Der Wittiber“, „Heilige Nacht“, „Andreas Vöst“ und „Der Ruepp“, „Ein Münchner im Himmel“ weiter – erleben Sie die Landschaft heute. Erleben Sie den Zauber der sanften Hügel im bäuerlichen Dachau, gleich hinter den Toren der Landeshauptstadt.

Mehr zu unserem „Ludwig-Thoma-Flug“ in den folgenden Seiten: