hl. Nikolaus an der Flugwerft Schleißheim – Deutsches Museum

Seit vielen Jahren kommt der hl. Nikolaus nach Oberschleißheim. In den letzten Jahren gefällt es ihm besonders gut, denn da darf er auf dem Luftweg zum Schleißheimer Advent anreisen.

hl. Nikolaus kommt in geschmückter CESSNA 172 vom RBFC eingeflogen

Nicht jedes Jahr das gleiche und auch nicht das selbe – so hält man die Spannung hoch. Für dieses Jahr haben wir die einfliegende CESSNA 172 für den Nikolaus extra festlich mit Lichterketten geschmückt.

 

Für den hl. Nikolaus ist uns nichts gut genug.

Die Honoratioren von Schleißheim und vom Deutschen Museum haben keinen Lichterschmuck am einfliegenden Flugzeug erwartet.

Dabei ist die Idee, den Nikolaus einfliegen zu lassen gar nicht so neu. Auch schon die Amerikaner am Flugplatz Schleißheim haben den Weihnachtsmann (Ja – das ist etwas ganz anderes als der Nikolaus) mit einem Hubschrauber einfliegen lassen. In der historischen Ausstellung der Flugwerft ist ein Foto dazu ausgestellt.

 

 

Stimmungsvolles und themengerechtes Weihnachten am ältesten Flugplatz Bayerns

Auch der Pilot der CESSNA 172 – Tom – besucht nach dem anstrengenden Flug und der perfekten Landung der Schleißheimer Advent und so steht die CESSNA noch etwas im abendlichen Licht vor der historischen Flugwerft.

Wenig später zieht die Nacht herein über das Flugfeld und Tom muss noch schleunigst hinüber zu den Junkers Hallen rollen, um die CESSNA 172 noch in die Halle zu bekommen, bevor alles zu Dunkel ist.

Vielen Dank an dich lieber Tom, für den Flug nach Oberschleißheim mit dem hl. Nikolaus an Bord.

Diese Diashow benötigt JavaScript.