Flugplatz Wanderung Flugplatz Schleißheim Teil 1 – NORD-OST Route

Der erste Band zur gedruckten Flugplatzwanderung am ältesten Flugplatz in Bayern ist fertig. Der 100-jährige Flugplatz Schleißheim kann nun von jedem Interessenten selbst erwandert werden und dabei wissenswertes über die Geschichte der Luftfahrt in Bayern erfahren.

 

Teil 1: Nord-Route und Ost-Route

Nun sind alle 4 Routen als gedruckte Ausgabe fertig. Nord – Ost – Süd – West.

  • Die Nord-Route beginnt am Eingang zur Flugwerft, das Originalgebäude von 1919 ist das historische Luftfahrt Zentrum am Flugplatz Schleißheim und mit der Kommandantur aus dem Jahr 1912 das älteste Flugplatzgebäude in Bayern. Lernen Sie die historische Entwicklung des Flugplatzes im Rahmen der Luftfahrt in Bayern anhand der noch sichtbaren Bodenmerkmale. In wenigen Jahren nach dem ersten Weltkrieg haben sich die Nutzer des Flugplatzes einander das Hallentor in die Hand gegeben und immer ihre eigenen Spuren am Flugplatz hinterlassen.
  • Die Ost-Runde beginnt am Parkplatz am Friedhof in Hochmutting, dem früheren Hofgut von Schleißheim. Im östlichen Platzbereich hat die Infrastruktur des Flugplatzes in der Landschaft die noch sichtbaren Spuren hinterlassen. In de weiten der Heidelandschaft sind diese Spuren nur dem kundigen Wanderer sichtbar und zeigen sich oft nur durch eine andere Bewuchsform des Heidegrases gegenüber der Umgebung sichtbar. Die Heidelandshaft ist ein Biotop und als Naturlandschaft Natura2000 geschützt.
  • Der Teil 1 trägt als Titelmotiv die Weite des Flugplatzes Schleißheim bei einbrechender Nacht mit der bekannten Shiluette des Schlosses Schleißheim und der Flugwerft Schleißheim im letzten Licht der Ausstellungshallen im fahlen Licht eines Wintertages. Trotz der teilweisen Nutzungsänderungen nach der Übergabe des Flugplatzes von der Bundeswehr an den Freistaat ist die Weitläufigkeit der Landschaft in der weiten Heidelandschaft erhalten geblieben.

Mehr dazu.

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.