Neuzugang im Fotostudio

ZY5M0181_900

Linhof Studiomatic I

Logo_Linhof

Linhof ist halt Linhof. Schwerpunkt, Masse und E-Modul ist wichtiger wie Carbon – zumindest wenn es um ein solides Studiostativ geht. 80 kg ohne Zubehör, wo dieses Studiostativ steht bewegt sich nichts mehr. Die Arbeitshöhe lässt sich von 53 cm bis auf 193 cm stufenlos über den Gegengewichtsausgleich verstellen.

Linhof ist nach eigenen Aussagen der älteste noch bestehende und produzierende Kamerahersteller 
der Welt. 
In Deutschlands ist Linhof der ältester Hersteller von Großformatkameras.

Das Studiostativ stammt wohl aus den 60er Jahren – es wäre kein Linhof aus München, wenn es dieses Stativ nicht unter selben Namen noch heute im Katalog zu bestellen gäbe. Solche Produktzyklen gibt es in vielen anderen Branchen schon lange nicht mehr. Doch eins hat sich geändert – die Farbe wurde dem Zeitgeschmack angepasst und ist nun schwarz.

 

50 Jahre Fotopatina bei Foto Video Sessner aus Dachau

Logo_Sessner

Das Stativ wurde für Mittelformat- und Großformatkameras im Fotostudio konstruiert und versah über fast 50 Jahre seinen Dienst bei Foto Video Sessner in Dachau. Viele Stars des Bayerischen Fernsehens und in den Bavaria Filmstudios standen vor der Kamera.
Bei einem Umbau des Studios war der 100kg Koloss überzählig und wurde nicht mehr gebraucht – inzwischen sind viele andere Studiostative im Einsatz. Studioaufnahmen werden heute durch die hohe Empfindlichkeit der Filme und dem verfügbaren Studioblitzlicht auch nur noch selten vom Stativ aus gemacht – viel zu unflexibel und zu wenig spontan.

So verrichtet das gute Stück fortan seinen Dienst in meinem Studio und wird bei Table-Top Aufnahmen die Abläufe wesentlich vereinfachen.

 

Nach 50 Jahren funktioniert noch (fast) alles

Die Bauform hat mit Feinwerktechnik nicht wirklich viel gemeinsam – das ist schon eher Maschinenbau, und darin kenn ich mich aus. Ein paar Handgriffe und alle wesentlichen Teile und Funktionen laufen nun wieder wie gewünscht. Nur das Stativ ist für meinen Kellerraum zu groß – 20 cm mussten am obersten Ende weichen. Die Lackierung ist noch original, nur der Stativfuß war so mitgenommen, dass eine neue Farbschicht sinnvoll war.