Motorrad Ausfahrt ins Donau-Moos

„… und nun die aktuellen Verkehrsmeldungen:
Oberbayern: In allen Ausflugsgebieten muss mit 
deutlich erhöhtem Verkehrsaufkommen gerechnet werden. 
Parkplätze stehen nur noch vereinzelt zur Verfügung.“

So oder so ähnlich hat sich heute früh am Pfingstmontag die Verkehrsmeldungen im Radio angehört. Wir entscheiden uns zu einer Motorrad Ausfahrt wieder einmal nach Norden. Vom Dachauer Moos ins Donau Moos mit zwei Motorrädern im gemütlichen Bummeltempo über einsame und schmale Landstraßen.

 

Ein Fahrt mit Genuss und ohne Hetz‘

Die schmalen und winkligen Straßen durch frische Wiesen und Felder und duftende Wälder lässt auch nur ein gemütliches Tempo von 60 – 70 km/h zu. So macht uns das auch am meisten Spaß – noch genügend Zeit und Muße den Ritt durch die herrliche Landschaft im Dachauer Land und den angrenzenden Landkreisen zu erleben und genießen zu können.

So kommt nach einem Tag Motorrad fahren, mit zwei strategischen Pausen mit etwas Kaffee und ein passendes Stück Kuchen dazu, ein paar Plätze zum Sehen und Staunen – eine Rundreise von nicht einmal 150 km zusammen.

 

In der Zweierkolonne sicher und entspannt vorankommen

In der kleinen Gruppe macht die Motorradfahrt auch mit am meisten Spaß. Die Sicherheit in der Gruppe, falls dann doch irgendwann etwas sein sollte, man steht nicht alleine auf der einsamen Landstraße und sucht nach Hilfe.

Klein Genug, dass die Absprache der weiteren Tour, oder auch eine spontane Änderung schnell und unkompliziert kommuniziert werden kann.

So zieht sich die Reise kurzweilig durch auch uns meist noch unbekannte Landschaften und Gegenden.

 

Auch das ebene Donau-Moos mit kerzengeraden Straßen hat seinen Reiz

Heute wollten wir ja ganz speziell das Donau Moos erkunden. Gesehen haben wir nur den kleinsten Bruchteil dieser ausgesetzten Landschaft. Brettl-eben und die Straßen als Straßendörfer entlang der kerzengeraden Straßen sind an Eintönigkeit kaum zu überbieten. Doch erschließt sich dem Betrachter bei der gemächlichen Fahrt durch diese Kulturlandschaft die Eindrücke des seit Churfürst Karl Theodor 1790 erschlossenen Landschaftsraum.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.