Das Probieren geht weiter – OM Zuiko Objektive an der Vollformat DSLR

Das Wetter ist hervorragend und der Abend scheint mit herrlichem Licht gesegnet zu sein – also nochmal hinaus mit den OM Zuiko Objektiven in das Dachauer Moos und weitere analoge Objektive digital testen. Bei schönem Wetter und hervorragendem Licht macht das Testen dieser Vintage Objektive noch viel mehr Spaß. Im Aufmacherbild kam das Zuiko 28mm f/2.0 Auto-W im Gegenlicht der tief stehenden Sonne am Abend zum Einsatz.

 

Olympus OM Zuiko 50 mm f/1.4 Auto-S

Ich liebte dieses Normalobjektiv schon in der analogen Zeit. Mit offener Blende lieferte das Objekt ganz besondere Bilder ab. Eine deutlich sichtbare Vignettierung geht einher mit einer auf das Zentrum ausgerichteten Schärfe. Für einen Qualitätsfanatiker nicht geeignet, um aber mit einem einfachen Dreh am Blendenring veränderte sich die Anmutung des Bildes komplett – ideal für kreatives Fotografieren und für mich eine perfekte Möglichkeit in dem fotografischen Ausdruck.

Nicht weit von mir Zuhause entfernt beginnt das Dachauer Moos an der Stadtgrenze von Dachau  und da steht jetzt die Orchideenwiese in schöner Blüte. Bei weit geöffneter Blende separiert sich die Orchideenblüte wunderbar vom Hintergrund und steht scharf im Bild. Digital geht es auch nicht besser.

Mit Blende 1.4 zaubert die Kombination ein völlig unerwartetes Ergebnis auf den Sensor. Die zentrale Orchideenblüte steht wunderbar isoliert in Mitten des Motivs und der Randabfall in Helligkeit und Schärfe fokussiert den Blick des Betrachters auf das Motivzentrum.

Das 50er ist ein hoch-öffnendes Normalobjektiv und kein Makro-Objektiv. Trotzdem, mit etwas Konzentration beim Fotografieren zaubert das OM Zuiko ein wunderbares Bild auf den Sensor.

Ein unerwartetes Motiv kann analog/digital ganz einfach umgesetzt werden – ja das geht und zwar ganz einfach.

 

Und wie sieht es im Detail des Bildes des 50er 1.4 aus ?

Sehen wir uns doch das folgende Motiv im späten Licht des Abends an.

Achten wir auf den von hinten belichteten Zweig ungefähr im Bildzentrum. Das Bild sieht ganz hervorragend aus – offene Blende und genügend Verschlusszeit.

Als Ausschnitt betrachten wir uns aus diesem digitalen Bild das Bildzentrum – rund um den Zweig im Bildzentrum.

Wow! Ich würde mir bei dem Canon L Glas solch eine Ausschnittsvergrößerung in der Vielzahl der Fotos gerne wünschen. Vollkommen ausreichend für eine analoge Fotografie.

Ich bin begeistert von dem OM Zuiko 50mm f/1.4 S-Auto.

Moment, da ist doch noch eine Orchidee direkt am Weiher in herrlichem Licht. Dann fotografieren wir diesen Motiv im Nahbereich einfach mit dem lichtstarken Normalobjektiv und bringen ein weiteres sehr schönes Motiv aus dem Dachauer Moos mit nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.