Paul Eschbach – wieder auf Fotostreifzügen im Bayerischen Wald unterwegs – BAYERWALDTEAM

Sechs Tage im Bayerischen Wald auf Fotostreitzug im BAYERWALDTEAM versprechen wieder viele spannende Motive und noch schönere Erlebnisse für das BAYERWALDTEAM.

 

Bayerischer Plöckenstein auf der Grenze Bayern und Böhmen am Dreisesselberg

Der Dreisesselberg ist immer eine imposante Wanderung auf dem Grenzkamm entlang zwischen Bayern und Böhmen. nach beiden Seiten öffnet sich die Sicht auf die wunderschöne und doch so vertraute Landschaft im bayerischen Wald und Böhmerwald.

Hubert fängt die Szene wieder einmal ganz hervorragend ein, und stellt den unscheinbaren Fotografen in eine noch viel mächtigere Landschaft hinein. Ganz wunderbar gelungen Hubert.

Zum Eingewöhnen an den Erlau Stausee

Nicht weit von unserem Stützpunkt in Wotzdorf entfernt liegt in einer Fjord-ähnlichen Landschaft der Erlau Stausee. Im Winter 2019 war das hier eine verzauberte Landschaft wieder aus dem hohen Norden, jetzt eine schöne Gelegenheit zum Aufwärmen und zum einstimmen auf die Landschaft.

In der tiefen Schlucht des Höllbachs im Höllbach Gspreng am Falkenstein

Eine Fototour ganz nach meinem Geschmack. Vom Schutzhaus aus nur ca. 2 km entfernt liegt das wildromantische Höllbach Gspreng. der Höllbach fließt über viele Stufen, Steine und Felsen ganz wild ins Tal hinaub. ein Wanderweg führt durch die Schlucht und bietet den Fotografen immer wieder ganz besondere Fotomotive.

Der Bayerische Wald in einem Bild vereint:

  • Das Wasser
  • Das Holz des Waldes
  • Der Fels und der Stein der Berge

Auf dem Gipfel des kleinen Falkensteins

Hier gibt es mit die schönsten Ausblicke auf die Waldlandschaft des Falkensteins. Auch wenn der kleine Falkenstein dem großen Gipfel an Beliebtheit deutlich nachsteht, wir haben unseren heimlichen Favoriten gefunden.

So wird es dem Wanderer und dem Fotografen niemals langweilig im Bayerischen Wald. Das nächste Motiv ist nur ein paar Schritte weit entfernt.

Wollen wir es angehen?

Alle Fotos @Bauer-Falkner Hubert