Schloss Affing, Sisi Schloss in Unterwittelsbach und Kloster Indersdorf als entschleunigter Motorrad Ausflug

Vatertag in Deutschland – alle wollen hinaus in die Natur und die lang ersehnte Gemeinschaft mit Freunden/Freundinnen erleben.

Ja – genau das. Wir wollen auch hinaus und etwas erleben

Die Sicherheitsmaßnahmen im Corona-19 Zeitraum brauchen auch etwas Nachdenken. Aus dem Termin mach wir einen mehr als gelungenen Ausflug.

  • Abstand zu anderen Menschen – 2m -einhalten!
  • Mund-Nasenschutz als Motorradhelm tragen!
  • Nicht mit anderen Menschen in kleinen/engen Räumen verbringen (Autos, Seilbahn Kabinen, Aufzügen,…) !
  • In der freien Natur sich bewegen!
  • Nicht dorthin gehen/fahren, wo alle anderen auch sind!

Na, da ist doch eine Motorrad Ausfahrt zu zweit mit mindestens 2m Sicherheitsabstand unter dem Helm – eine schöne Tour durch Wälder und blühende Felder in Gegenden die wir selber kaum kenne doch eigentlich gar nicht so falsch.

Wir probieren es einfach mal!

Nachmitttägliche Rast am Kloster Indersdorf auf einen Cappocino

Zwei Motorräder, ein schöner „Vatertag“ und ein perfekter Wetterbericht sind die Zutaten für diesen Tag. Dazu das Alter der beiden Motorräder

  • Baujahr 1984 die HONDA CB 250 RS De-Luxe
  • Baujahr 1991 die BMW R 80 GS Dekar

Damit steht eines fest – eine gemütliche Ausfahrt mit viel Gelegenheit zum Erleben und zum Entdecken sind da die beste Wahl.

Foto: Andi Pirchmoser

Auch wenn meine kleine HONDA um einiges kleiner, leichter und auch schwachbrüstiger daher kommt, in einer beschaulichen Ausfahrt spielt dies eh keine Rolle. Dafür lässt sich die 250er ganz einfach auf jedem Parkplatz rangieren – da ist die große und schwere BMW nicht so einfach.

Wir fahren mit 60-70 km/h durch die Landschaft - das passt.

 

Von Dachau nach Schloss Affing

Letztes Jahr war ich regelmäßig auf Schoss Affing im Aichacher Land (ich berichtete darüber). Die Freiherrn und Grafen von Gravenreuth sitzen seit 1816 auf Schloss Affing. Die Fahrt geht durch das abwechslungsreiche Dachauer Land in Richtung Altomünster. Das Dachauer Land ist im Feiertags Modus und in den kleinen Dörfern bereiten sich die Menschen auf den Festgottesdienst vor.

Foto: Andi Pirchmoser

Weiter geht es über das beschauliche Wollomoos an der Landkreisgrenze – das Ziel ist der Schlossplatz in Affing. Ruhe,Stille und Kaffee mit Kuchen locken den Wanderer im Schloss Affing – das ist immer eine Ausfahrt wert. Mit dem Oldtimer-Motorrad ist der Weg das Ziel – und das Gedeck aus Kaffee und Kuchen ist bekannt in der großen Auswahl und Freundlichkeit in der Bedienung.

Das Sisi Schloss in Unterwittelsbach bei Aichach

Über Aichach geht der Weg weiter, ein kleines Schild weist nach Unterwittelsbach. Da wollt ich schon seit langer Zeit mal hin – das Sisi Schloss in Aichach.

 

Rückfahrt über Kloster Scheyern nach Kloster Indersdorf im Dachauer Land

Die schönste Motorradstrecke liegt jetzt vor uns. Über das altbayerische Kloster Scheyern, dessen Biergarten wir Links liegen lassen, zieht sich der Weg nach über Jetzendorf nach Hilgertshausen und nach Kloster Indersdorf. Kleine und schmale Straßen in abwechslungsvoller Landschaft führen den Wanderer durch blühende Wiesen und Wälder. Dies ist der fahrerisch schönste Teil der Ausfahrt und ein passender Abschluss. Die kleine 250er darf jetzt ganz schön Laufen.

Das ehemalige Augustiner Chorherren Stift Kloster Indersdorf liegt vor uns und wir machen es uns am Klosterbrunnen bei einem Cappucino „to-go“ bequem und genießen den schönen Tag.

 

„So wenig weit gefahren – so weit doch herum gekommen“

Ein bisschen Entschleunigung tut gut. Mit gemütlichen 60 km/h über die schmalen Landstraßen und die beschaulichen Dörfer zu fahren ist eine wohltuende Abwechslung zum schnellen und effektiven Arbeiten in den Zeiten vor Corona. Wir möchten uns etwas von dem reduzierten Tempo auch nach der Corona-Zeit behalten – die Ausfahrten mit dem Oldtimer Motorrad werden und können dazu ein Beitrag sein.

Nach Dachau zurück ist es jetzt nicht mehr weit. Der Feiertag war damit sehr gut ausgefüllt, ohne wirklich weit weg gewesen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.