Filmbeitrag über den Böhmerwald im Bayerischen Fernsehen (BR) zu sehen

Das Bayerische Fernsehen (BR) zeigt heute Abend im dritten Programm eine sehr interessante Dokumentation

"Böhmerwald - Eine Wildnis in mitten von Europa"

 

Böhmerwald – eine raue Landschaft und raue Menschen

Der Film zeigt anhand verschiedener Protagonisten viel Sehenswertes über den Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen, der Landschaft, der Natur und dem Leben der Menschen in dieser Region.

 

"Die zweiteilige Hochglanzreihe 
"Der Böhmerwald - Eine Wildnis mitten in Europa" 
porträtiert Menschen, die sich seiner Magie nicht entziehen können, 
vor der bildstarken Kulisse des märchenhaften Böhmerwalds im Dreiländereck 
Bayern-Österreich-Tschechien. Der Film zeigt in eindrucksvollen Aufnahmen 
die Schönheit und Erhabenheit dieses Waldes im Wechsel der Jahreszeiten."

Noch einige zeit in der Mediathek zu sehen.

 

Ein Protagonist ist Fotograf und fotografiert entlang des früheren Eisernen Vorhangs

Wir können den Film kaum besser betiteln. Als BAYERWALDTEAM haben wir ebenso über 30 Jahren die Region im bayerischen Wald und in Böhmerwald lieben und fotografieren gelernt.

 

weiter geht es um den jungen Luchs Lea und um die Glasmacher in Zwiesel. Wintersport in Horska Kvilda ist ebenso Thema, als auch viel Winter, viel Schnee und Eis im Grenzgebirge zu sehen.

Fujifilm – Der Foto-Spezialist im Wandel vom Film zu Digital

Auf Webseiten und Blogs wird viel über den aktuellen stand der digitalen Fotounternehmen mit PRO und CONTRA der eigenen Technologien diskutiert. Jeder hat dazu seine Meinung und kann dazu etwas sagen. Auch ich könnte dazu jeden Tag zwei Beiträge schreiben – aber mache ich nicht. Es gibt  andere Köpfe die dazu auch was vernünftiges zu schreiben haben.

Einst war die japanische Firma Fujifilm Weltmarktführer
Mit Beginn der digitalen Fotografie ging es allerdings bergab 
im Fotofilm-Geschäft. Statt zu scheitern, hat sich Fuji neu erfunden.

 

Eines Abends zappe ich durch das Fernsehprogramm und sehe eine Dokumentation über das Unternehmen FUJI FILM.

Das muss ich sehen!

Weiterlesen

Kirk Douglas kommt heute nach Oberschleißheim

Alle Bilder © ZDF, Harris Kubrick Pictures Corp

3sat bringt heute um 22.25 den s/w Filmklassiker mit Schloss Schleißheim als Drehort

Frankreich in der Zeit des großen Kriegs (Erster Weltkrieg). Die Sehnsucht nach Ruhm und Ehre im Militär zeigt den französischen General Mireau. Für seine Soldaten im Schützengraben führt der Ruhm des Generals in den Tod und das Verderben. Ein Colonel Dax stellt sich gegen den General. Colonel Dax wird vom jungen Kirk Douglas gespielt. Regisseur war Stanley Kubrick.

Filmausschnitt durch Klicken auf das Bild starten.
Weiterlesen

Sommer in der Stadt – Analoger Schwarzweiß Film

Der Sommer liegt in der Stadt – ich packe mir einen DELTA 100 Professional und nehme mir eine CONTAX RTS III mit einem CARL ZEISS 50mm f/1.4 und ziehe los. Ich möchte ein paar schwarzweiß Fotos zum Thema „Sommer in der Stadt“.

Viele Wochen früher ist das Getreide schon reif für die Ernte. Ist der August bei uns immer der Monat der Erntemaschinen auf den Felden, ist dies schon Ende Juni und im Juli soweit. Also schnell ein paar Bilder mit noch stehendem Korn in der Landschaft heimholen.

Weiterlesen

Analog und Schwarzweiß mit den edelsten Systemen vergangener Jahre – MINOX 35

1974, im Alter von 9 Jahren bekam ich meine erste Kamera – eine „AGFA pocket tele 2008„. Im Schaufenster des Fotogeschäftes war auch eine MINOX 35 EL zu sehen. Ein Blick und wir beide haben uns sofort verstanden, ich wollte die MINOX 35 haben – ich war noch zu jung dafür.

Viele Jahre später lag eine gebrauchte MINOX 35 EL im Schaufenster meines Fotohändlers (Foto Sessner GmbH in Dachau) und ich konnte meinen Wunsch als junger Bursch endlich erfüllen – ich habe eine MINOX 35 EL. Die Minox 35 waren ja im Ruf so eine gute Qualität zu liefern, dass man die Fotos als Dias problemlos in einer Diashow einbinden kann.

Keine Kamera war so kompakt wie eine MINOX 35 – und ich verwendete die kleine Kamera sehr gerne beim MTB-fahren und bei Radausflügen mit vollem Gepäck. Die Minox 35 hatte immer in der Lenkertasche platz und man konnte einfach und schnell fotografieren.

Das sahen auch viele andere Fotografen so, die Minox 35 war ein sehr großer Erfolg und hatte eine große Fangemeinde weltweit.

Weiterlesen

Analog und Schwarzweiß mit den edelsten Systemen vergangener Jahre – OLYMPUS OM

Eine kleine Revolution im Kamerabau begann 1972. OLYMPUS stellte damals erstmalig seine mechanische Kamera M-1 im Weltmarkt vor. Die Kamera war klein, kompakt und perfekt zu bedienen. Ähnlich wie Porsche mit dem 901 musste die M-1 umbenannt werden – die Geburtsstunde der sehr erfolgreichen OLYMPUS OM Reihe mit der OM-1 wurde geboren.

Die OM Kameras muss so klein und funktional wie möglich sein und wurden innerhalb weniger Jahre zu einem auch von Profis akzeptierten Modell auf dem Fotomarkt. Innovationen in Design und Funktionen sicherten über viele Jahre eine Spitzenposition im Wettbewerb. Den Umstieg auf Autofokus und dann die Digitalisierung der Fotografie brachten das Ende des OLYMPUS OM Systems.

Weiterlesen

Analog und Schwarzweiß mit den edelsten Systemen vergangener Jahre – CANON FD

Canon ist heute der Weltmarkführer im Bereich der DSLR und (noch) unangefochten die Marke mit den meisten Kameragehäusen und Objektiven im Markt. Das war nicht immer so. Canon wollte in das Feld der professionellen Kamera Systeme zu NIKON aufschließen. Die NIKON F2 war in den siebziger Jahren die einzige wirkliche Profi-KB Kamera (neben einer LEICA M) und der Star der Kameratechnik. Die Geschichte des Bildjournalismus ist die Geschichte der NIKON F2, kaum ein Reportage Fotograf der siebziger Jahre kam an der NIKON F2 vorbei. Mit der Entwicklung von drei Generationen der

  • F Linie (insbesondere F-1 und F-1 new)
  • A Linie (AE-1 Programm und A-1)
  • T Linie (T90, T80, T70, T50)

sollte die Vorbereitung zur Einführung der EOS Linie und damit endgültig der Aufstieg zum Weltmarktführer gelingen. Die drei charakteristischen Modelle aus drei Jahrzehnten haben jeweils einen besonderen Flair im Umgang mit Schwarzweiß Filmen in der analogen Fotografie.

Weiterlesen

Analog und Schwarzweiß mit den edelsten Systemen vergangener Jahre – CONTAX RTS

CONTAX war eine Marke mit Tradition, exzellenten Objektiven von CARL ZEISS und bahnbrechenden Innovationen im KB-Kamerabau, verbunden mit einem der umfangreichsten KB-Systeme im Markt. Die Zielgruppe für CONTAX waren Profis und Fotografen mit dem notwendigen Kleingeld. Dafür wurde auch ein Design von F.A. Porsche geliefert und eines der besten Systeme in den 80er und 90er Jahren.

Ach wie hätte ich selbst gerne mit einer CONTAX fotografiert – es scheiterte nicht am Willen, sondern am Kleingeld. Das ist jetzt im Second Hand Bereich anders. eine CONTAX RTS II oder RTS III ist erschwinglich und eröffnet den Zugang zu einem der besten Objektivsysteme im MF Bereich.

Wir stellen hier die CONTAX RTS III im Detail vor – eines der Endpunkte der CONTAX Entwicklungslinie. Die RTS III ist eine massive Kamera, gespickt mit High-End Funktionen in der damaligen Zeitepoche. Das absolute Alleinstellungsmerkmal war eine Filmandruckplatte, welche mit Unterdruck den zu belichtenden Film während der Aufnahme an die Andruckplatte gesaugt hat, um mehr Präzision und Schärfe zu erzeugen. Die RTS III ist weder klein, noch leicht – Funktionalitäten und Performance brauchen Platz. Das auch heute noch sehr ansprechende Design von F.A.Porsche  ragt über die vielen Kameras aus der selben Zeit hervor. Clean, übersichtlich und perfekte Handhabung aller Knöpfe und Hebel.

Wenn schon Retro mit SW-Analog-Fotografie, dann auch schon mal ein Retro Statement in einem massiven Body und einer strahlenden Marke CONTAX. Die Aufmerksamkeit wird einem im öffentlichen Raum automatisch zukommen.

Weiterlesen