35 Luftfahrtbegeisterte erlebten Geschichtsarbeit von der schönsten Seite

Bei strahlender Sonne kann jeder! Die Suche nach Geschichtsspuren in der Landschaft findet aber nicht nur auf befestigten Wegen und bei weiß/blauem Himmel statt.

DSC_7884_FPWanderung_900

Erste Flugplatzwanderung in diesem Jahr am Flugplatz Schleißheim

90 Minuten hielten die begeisterten Teilnehmer unserer regelmäßigen Flugplatzwanderung stand – trotz gefühlten 6 Klimazonen die wir durchwandert sind. Auf dem Programm stand die Westrunde – erstmals in dieser Form überhaupt von den Bayerischen Flugzeug Historikern und uns in Schleißheim gezeigt. Im Westteil des Platzes sind noch ungewöhnlich viele Spuren zu sehen, an denen man die über 100 Jahre Flugplatzgeschichte zeigen kann.

Und ein Flugplatz besteht nicht nur aus einer Stadtbahn und den großen glänzenden Hallen in denen die eleganten Flugzeuge der Zeitepoche untergestellt wurden. Ein Flugplatz benötigt eine vielfältige Infrastruktur um als Betrieb auch reibungslos zu funktionieren. Das ist heute so – das war auch früher nicht anders. Dort wo tausende an Arbeitern, Piloten, Mechaniker, Offiziere und Feldwebel zusammenarbeiten und leben, muss die Versorgungstechnik funktionieren.

Im Westteil des Platzes können wir dies zeigen:

  • Die Trinkwassergewinnung aus einem Tiefbrunnen auf der Schotterebene
  • Abwasseraufbereitung über eine biologische Abwasseranlage mit angeschlossener Verrieselung des Restwassers über ein Rieselfeld
  • Löschwasserteich mit integriertem Schwimmbad – oder war es anders herum?
  • Die Brücken über den Würmkanal zwischen Allach und dem Schloss Schleißheim und Zugänge zum Flugplatz
  • Der Verlauf und die Geschichte der Ferdinand Schulz Allee
  • Die Normalflugzeughallen an der Ferdinand Schulz Allee
  • Das Treibstofflager der Amerikaner und der Bundeswehr
  • Die Eisenbahnbrücke über den Würmkanal
  • Die Eisenbahnzufahrt zum Flugplatz
  • Die frühere Versandhalle, heute auf dem Gelände der Jugendbegegnungsstätte
und noch viele andere Bodenmerkmals auf unserem Weg durch fast 110 Jahre Flugplatzgeschichte in 90 Minuten.
Vielen Dank an die vielen Teilnehmer der Wanderung, es hat wie immer viel Spaß bereitet.
Die nächste Wanderung findet wie immer am 3. Oktober 2016 um 14.00 statt – diesmal wieder die Nordtour vom Eingang des Deutschen Museums ausgehend.

Ein Gruppenfoto mit den meisten Teilnehmern in der Westtour

DSC_7926_FPWanderung_900

Christian, vielen Dank für die vielen tollen Fotos.