Napoleon, Russland Feldzug 1812 und der Bayerische Wald

Im Freilichtmuseum in Tittling am Dreiburgensee steht im Bayerischen Wald eine Napoleon Kapelle aus Holz zwischen den unzähligen alten Bauernhöfen und Gebäuden aus den letzten Jahrhunderten.

Die Bayern in Napoleons Grande Armee in Russland im Feldzug 1812

Das junge Königreich Bayern, von Napoleons Gnaden hatte auch im Rheinbund militärische Beistandsverpflichtungen gegenüber dem französischen Kaiser zu erfüllen. Ca. 34.000 Bayern zogen als Soldaten an der Seite Napoleons in die größte militärische Katastrophe der Neuzeit bis nach Moskau.

Nur ca. 4000 Bayern kamen wieder aus dem Feld zurück.

Ein Bauer aus dem Bayerischen Wald kam erst 14 Jahre später wieder heim

Der Silberschmied Matthias Thomerl aus Thierham bei Sonnen im Bayerischen Wald geriet als bayerischer Soldat in russische Kriegsgefangenschaft. Das Leben und das Leiden ging bis ins Jahr 1826 – nach 14 langen Jahren der leidvollen Gefangenschaft.

In der Kälte und den Entbehrungen tat er ein Gelübde für seine frohe Heimkehr, eine Kapelle xxxx selbst zu bauen.

Die Napoleon Kapelle stet nun im Freilichtmuseum

Er baute die Kapelle und hielt sein Gelübde ein, die Kapelle steht nun seit dem Jahr 1978 im Freilichtmuseum in Tittling im Bayerischen Wald.

Die 14 Jahre in russischer Gefangenschaft hinterliessen ihre Spuren. Die Kapelle hat nun viel vom ortodoxen Schmuck aus Russland in die Heimat mitgenommen.

Napoleon und das Buch zu Casimir

Ohne das wunderbare Buch zu Graf Casimir von Gravenreuth und seinen Tagebucheintragungen aus genau diesem Feldzug xxx mit Napoleon gegen Russland, wäre mir die Napoleon Kapelle nicht besonders aufgefallen.

So kommt alles zusammen und bekommt einen tieferen Sinn.

DELTA IMAGE: Beitrag im Original auf http://bayerwaldteam.eu/?p=1853, mit freundlicher Genehmigung von BAYERWALDTEAM automatisch importiert.

Napoleon, Russland Feldzug 1812 und der Bayerische Wald

Im Freilichtmuseum in Tittling am Dreiburgensee steht im Bayerischen Wald eine Napoleon Kapelle aus Holz zwischen den unzähligen alten Bauernhöfen und Gebäuden aus den letzten Jahrhunderten.

Weiterlesen

Mit Napoleon im Russlandfeldzug 1812. Chronik eines Desasters – Neuerscheinung im Alliatera Verlag

DELTA IMAGE ist mit der Reprofotografie aus dem Familienarchiv im Schloss Affing betraut worden

Als Unter

nehmer arbeitet man in den unterschiedlichsten Projekten unserer Kunden mit. Manche Projekte bilden den eigenen Markt mit der Kernkompetenz ab. Andere Projekte müssen einfach sein. Und dann kommen Projekte die einem aus dem Herzen sprechen. So auch neulich, ich wurde gebeten, die Reprofotografie für ein (und sogar zwei Bücher) Buch zur Familiengeschichte einer gräflichen Familie aus dem Landkreis Aichach im 19. Jahrhundert zu bebildern.

Das 19. Jahrhundert war ein Jahrhundert des Umbruchs, auch und gerade in Bayern. Derer von Gravenreuth hatten an dem Übergang vom bayerischen Churfürstentum zum Königreich Bayern und der Umsetzung der Aufklärung in Bayern auch einen bedeutenden Anteil.

Wappen von Gravenreuth und Wappen der Gemeinde Affing Quelle: Wikipedia

Weiterlesen