Schnee und Eis im Dachauer Moos

Wenige Minuten nach einem herrlichen Sonnenuntergang im Dachauer Moos, zeigt sich die Blaue Stunde über dem Eis und Schnee im Himmelreich. Das kalte Licht nach Sonnenuntergang wird von den weißen Flächen reflektiert und füllt die Schatten der Objekte mit einem herrlich kalten Licht. Dies verstärkt den Eindruck von Schnee und Eis, von Kälte und Winter noch ungemein im Bild.

Auf dem Dachauer Moos hat sich eine Schicht Bodennebel gebildet. Die Luft wird am Boden zusätzlich abgekühlt und die noch vorhandene Luftfeuchtigkeit kondensiert als Nebel. Ein fotografisch herrliches Schauspiel. Das blaue Licht, der Schnee und das Eis an den Bäumen, der Bodennebel – alles verstärkt gegenseitig den gewünschten fotografischen Effekt einer Szenerie im fernen Alaska oder British Columbia im Winter.

 

Am Ascherbach und im Himmelreich unterwegs

Ich hatte gerade den Weihnachtsbaum im Himmelreich gekauft, da präsentierte sich das Dachauer Moos von der herrlichsten Winterseite. Eine Seite, die an eine weit entfernte Landschaft erinnert. Die Baumreihe steht im Moos ist an 364 Tagen im Jahr nicht besonders fotogen, dahinter verläuft die Schnellstraße. Nicht wirklich prickelnde Motive.

Mit dem Bodennebel ist der Schnee nur noch im Vordergrund überhaupt sichtbar – der Rest verschwimmt bis zur Baumgruppe.

Die Kamera heraus und diese wunderbare Szenerie fotografieren.

 

Die Kirche von Mitterndorf

Nicht weit entfernt, ich muss mich eigentlich nur umdrehen, da steht die Kirch von Mitterndorf hoch über dem Bodennebel im Dachauer Moos. Die Reihe der Telegrafenmaste führt das Auge der BetrachterIn entlang dieses Weges ins Bild hinein und dann verliert sich der Weg und der Blick der BetrachterIn. Es ist nur noch Schnee, Eis, Kälte und blaues Licht da – und die Kirche, hoch am Ufer der Amper. Dort scheint wieder Zivilisation zu sein, Schutz und Wärme.

In British Columbia scheint das auch nicht viel anders zu sein, nur eben bei uns vor der Haustüre.

 

Das Dachauer Schloss thront hoch über dem Moos

Das Schloss Dachau ist im Himmelreich sehr ikonisch. Von vielen Plätzen aus, kann man das Schloss sehen als Dominante dieser altbayerischen Landschaft. So auch bei diesem Fotomotiv. Das Schloss steht in der Kälte des Winters. Wenn jetzt noch im Ballsaal ein rauschendes Fest gefeiert würde, die großen Fenster das warme Licht von Innen nach außen scheinen ließen, dann wäre das ein schöner Kontrast zur Blauen Stunde.

Wenn jetzt noch eine Kutsche mit dem Herzog oder dem Kurfürsten vorbeikommt,  dann … .