Aus der „Neuen Welt“ bis ins Dachstein und Karwendel

Die „Neue Welt“ im Bayerischen Wald ist der östlichste Zipfel von Bayern – dort wo es nimmer weiter nach Osten geht. Das Land um Wegscheid und Breitenberg liegt zwischen dem tiefen Donautal und dem Höhenzug des Dreisesselberges an der Grenze zu Böhmen und ins Mühlviertel. Dieser Landstrich war so abgelegen, und fiel erst im Zuge der europäischen Aufteilungen im Jahr 1805 im Rahmen des Friedens von Pressburg (Bratislava) an Bayern – daher der Name „Neue Welt„.

Die Höhenlage der Gemeinden eröffnet wunderbare Fernsichten in den Bayerischen Wald und bei Föhnlage bis auf den Alpenhauptkamm mit Dachstein, Berchtesgadener Alpen, Karwendel und Wetterstein.

Weiterlesen

Luftbild – Nebel und Dunst im Land der blauen Berge


Nebel und Dunst sind die besonderen Zutaten in der Luftbildfotografie. Der Walchensee liegt tief eingebettet zwischen den Bergen des Isarwinkels und zarter Dunst schiebt sich über den See und die Bergflanken.

Luftbild – Blaue Berge am Sylvenstein im Luftbild

Blaue Stunde im Land der Blauen Reiter. Hier wuchs der junge Ludwig Thoma auf und streiften die Jäger und Wilderer des Ganghofers durch die Wälder. Das Karwendel Gebirge zeigt sich mystisch Blau und im Tal glänzt das silberne Band der ursprünglich dahin fliessenden Isar.

Sylvenstein Stausee auf historischem Tiefststand im Luftbild

Der Isarwinkel bot dieses Jahr schon viele besondere Gelegenheiten für Erkundungen entlang der Isar im Land der blauen Reiter. Auf diesem Blog habe ich Sie schon zu den Beiträgen in die wunderschöne Gegend geführt:

Seit Oktober werden erneut Revisionsarbeiten am Sylvenstein Stausee durchgeführt und dazu der Seepegel um ca. 15 Meter gegenüber dem Normalstand abgesenkt. Es zeigen sich am Seegrund die Fundamente der früheren Ortschaft (Alt-) Fall.

ZY5M2055_900 Weiterlesen