Goldener Spätherbst im Glonn Tal

Der Spätherbst steht auf seinem Höhepunkt dieses Jahr im Dachauer Land, es ist wunderbar, den goldenen Herbst auch und gerade bei uns Zuhause erleben zu dürfen. Ich erinnere mich noch an die Anfänge meiner Fotografie ab 1986, als wir sehnsüchtig jeden Herbst in die Berge strebten, auf der Suche nach den schönsten Kalendermotiven mit goldenem Herbst, stahlblauem Himmel und strahlender Sonne.

Dieses Jahr dürfen wir diese Kombination an Motivelemente auch zu Hause erleben und das trotz dem trockensten und heißesten Sommer überhaupt. Die Natur, die Bäume und Sträucher haben den Sommer besser überstanden als in vielen der letzten Jahre, als die grünen Blätter Ende August ohne Verfärbung einfach trocken von den Ästen gefallen sind.

Genießen wir den Farbzauber des Spätherbstes, in alle den Farbschattierungen in GELB, ROT und BRAUN – und das alles gleichzeitig in ein und demselben Motiv. Da fällt selbst das Fotografieren schwer, denn der Spätherbst ist überall da.

Weiterlesen

Die Glonn – Erkundung in sommerlichen Gefilden

Die heimatliche Gegend ist in diesem Sommer so nah wie sonst noch nie! Das Motorrad stand vor 36 Jahren als Schüler als Inbegriff für die Erkundung in Oberbayern und den bayerischen Alpen. Jetzt in Corona – Zeiten tritt die nähere Heimat in den Vordergrund – eben nicht dort hinfahren wo wohl alle hinfahren. Also auf keinen Fall Richtung Süden.

L

Fotos: Paul Eschbach, Andi Pirchmoser

Weiterlesen

Sommerliche Motorrad Ausfahrt – Kultur und Natur – Kloster Indersdorf und Steinkirchen

Kaum eine Reise durch das Dachauer Land, ohne auf dem Rückweg wieder im Kloster Indersdorf vorbei zu kommen, auf dem Weg nach Dachau. So kann man so ganz nebenbei die frühere Bedeutung der Augustiner Chorherrenstifts in den vergangen Jahrhunderten erfahren (sic!). Der Verlauf der heutigen Straßen orientiert sich auf ganz natürliche Weise auf den bedeutenden Handelsrouten zwischen den Hochburgen

  • der Macht
  • der Kultur
  • des Glaubens der Kirche.

 

Rast und Pause im Kloster Indersdorf auf der Rückfahrt nach Dachau

IMG Weiterlesen

Meine Fotografie begann 1986 mit der ersten Foto-Tour nach Schloss Hohenkammer

Im Jahr 1986 leistete ich mir meine erste Spiegelreflex Kamera (SLR) – der damalige technische Höhepunkt in der anspruchsvollen Fotografie – auch wenn die Kamera und das Objektiv in der Einsteigerklasse war.

So hat alles einmal begonnen.

Scan aus Fotoalbum erste Ausfahrt mit Kamera OM nach Hohenkammer

Weiterlesen

Pfingsten nicht in die Berge und nicht in den Süden …

Im Norden des Dachauer Landes liegt eine große Natur- und Kulturlandschaft, die mit dem Dachauer Land sehr vergleichbar ist.

 

Schrobenhausen – das Spargelland und dem Tor zum Donau Moos

Unser erstes Tagesziel liegt im eigentlich sehr nahen Schrobenhausen. Wir durchziehen das Dachauer Land über Markt Indersdorf nach Hilgertshausen. Dies ist eine der abwechslungsreichsten Strecken im Dachauer Land. Weite Wiesen und bestellte Felder wechseln sich mit kleinen Weilern und Ortschaften ab. Dann geht’s durch tiefe Wälder und über den nächsten Hügel, dann wieder ins Tal hinab und wir überschreiten einen kleinen Bach.

Schrobenhausen - das bekannte Spargelland - liegt vor uns.

 

Mittgaspause am Marktplatz von Schrobenhausen

Es sind gerade einmal 35 km von Dachau bis nach Schrobenhausen, auf abwechslungsreichen Straßen. Doch wir sind fast ganz alleine unterwegs und so lässt es sich vortrefflich mit dem Einzylinder durch die Landschaft stampfen. Nicht schnell, dafür elegant und mit Genuss. die 70 km/h erreichen wir kaum, so macht es am meisten Spaß mit dem kleinen Einzylinder mit 36 Jahren auf dem Buckel.

IMG

Einen schönen Stellplatz haben wir in Schrobenhausen, gleich unter dem Turm der Kirche am Marktplatz. Da muss doch ein Foto sein.

 

Und was folgt nun in Schrobenhausen …

Die regelmäßigen Leser dieses Kanals kennen das schon. Jetzt muss die fahrende Mannschaft wieder zu Kräften kommen. So ein leichtes Motorrad flink durch die Wiesen zu fahren ist schließlich kein Kinderspiel.

IMG

 

Hier machen wir die Pläne für die weitere Tour fertig

Von Schrobenhausen führt der Weg nach Schloss Sandizell – einem Barocken Wasserschloss am Rande des Donau-Mooses. Dann weiter durch das Donau Moos nach Königsmoos, um dann über Reichertsbeuern nach Süden Richtung Hohenkammern die Rückreise antreten zu können.

IMG