Napoleon’s Russland Feldzug 1812 und Graf Casimir von Gravenreuth

Bayern wird ab 1806 Königreich -von Napoleons Gnaden. Mit dem Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation wird das Churfürstentum zum Königreich erhöht. Damit verbunden die Pflicht im neuen Rheinbund eine militärische Beistellung zu leisten.

"Chronik eines Desasters"

1811 ruft Napoleon den „Bündnisfall“ im Feldzug gegen Russland auf, Bayern stellt 30.000 Soldaten mit entsprechenden 6.000 Pferde und 60 Kanonen der „Grande Armée“ bei.

Weiterlesen

Baron von Gravenreuth und die bayerische Geschichte in der Zeit der Aufklärung und den napoleonischen Befreiungskriegen

Der wunderschöne Adventsmarkt im Schloss Affing, zwischen Augsburg und Aichach gelegen, ist immer eine kleine Reise wert. Heute bin ich aber nicht zum Adventsmarkt auf Schloss Affingeiherr gekommen. Das Jahr 2019 über war ich hier viele Male und durfte im Schloss und im Familienarchiv der gräflichen und freiherrlichen Familie von Gravenreuth die Artefakte aus 200 Jahren Familiengeschichte fotografieren. Zwei Buchprojekte standen in 2019 auf dem Plan – ein Buch ist nun fertig und im Handel rechtzeitig vor Weihnachten verfügbar.

Weiterlesen

Auch mal als Pressefotograf einem wichtigem Sportereignis die Sportler fotografieren können …

… schon lange ein Wunsch und vermutlich der Traum von vielen Fotografen. Bei der Vierschanzen Tournee zum Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen hat es mal wieder geklappt.

Weiterlesen

Fotografieren, wenn alles anders ist – Tilt-Shift-Workshop bei den Wunderwelten Friedrichshafen

Fotos: @Dieter Fröhlich, Paul Eschbach

… und ich habe euch doch gesagt …
… nicht an den Knöpfen des Tilt-Shift-Objektives drehen …
… wer weiß was da passiert.

Weiterlesen

Frühherbst Abend in München mit Fotograf Kees van Surksum

Fotografieren bedeutet auch immer ein lebenslanges Lernen, neue Techniken, neue Ausdrucksformen und die fotografische Sichtweise immer neu Herausfordern und Weiterentwickeln. Wenn sich zwei Fotografen treffen sind auch oft die Kameras mit dabei und man lernt voneinander.

PE1S0447_900

Weiterlesen

Der Fotograf Kees van Surksum besucht mich am Flugplatz Schleißheim …

… und herausgekommen ist ein schöner redaktioneller Beitrag von Kees mit vielen ganz tollen Fotos aus der Hand  eines erfahrenen Fotografen.
Folgt man dem Internet, so könnte man meinen, für Fotografen ist die Präsenz in den Sozialen Medien mit am wichtigsten. Das mag sein, doch der echte Austausch mit anderen

Kees kam zu Besuch auf „meinen“ Flugplatz Schleißheim EDNX

Schon tausendmal gesehen, und immer wieder gibt es neue Sichtweisen im Foto. Das was einem selbst banal erscheint ist für den „ortsfremden“ Fotografen doch Neuland und ein offener Spielplatz zum kreativen Austoben. Genau so soll es sein. Das Kind im Fotografen mal wider frei laufen lassen. Danke Kees, für den schönen Sommertag mit dir in Schleißheim. Gerne jederzeit wieder.

Fotograf im Allgäu

Kees Van Surksum lebt im Allgäu und hat sich als Holländer in der leiblichen und abwechslungsreichen Landschaft sehr gut bei den Menschen eingelebt und zeichnet mit seinen Fotos das Leben im Allgäu in reduzierten Farbtönen präzise und scharf sonnig ab.

Mehr zu Kees unter www.Fotograf-im-Allgäu.de.

Zwei Fotografen unter sich mit der Natur und …

Zwei Fotografen unter sich mit der Natur und …

… hunderte von Schafen. Ein Schelm wer dabei Böses denkt.

WP_20170730_16_13_15_Pro_900

Kees van Surksum und Paul Eschbach

Kees van Surksum @ www.fotograf-im-allgaeu.de

 

Fotografen Plausch mit Kees van Surksum auf Besuch in München

Wir kennen uns vom Oberstdorfer Fotogipfel und Kees kam auf Besuch nach München, klar treffen wir uns und machen das was Fotografen auf der ganzen Welt machen. wir fotografieren, trinken Kaffee und plaudern übers Fotografieren. Was denn auch sonst – Hirschbratwürste@Christian gab es nicht. Am Flugplatz Schleißheim war auch noch Schäfer Fest und Kees lies sich vom Flugplatz Schleißheim schon mächtig begeistern. Und gleich war da ein Motiv am Fliegerbiergarten das in eines seiner Serien passt. Fotografen sind immer Fotografen.

PE1S0018_900

Sommer, Sonne und die Heidelandschaft in Hochmutting faszinierte uns beide thematisch und fotografisch. Das Highlight des Tages war aber der Schäfer aus Rumänien mit seiner Schafherde und seinen Border Collies – die hatten es Kees auch ganz besonders angetan. Wann bekommt man schon in Oberbayern einen echt holländischen Schattenspender – passt.

Mit der großen Schafherde im Hinter- und Vordergrund waren das schon fast archaische Motive – und mitten drin immer wieder die Fotografen mit den Fotografen-Selfies. Ich bin mir sicher, da taucht auch noch eine Seite mit Bildern von mir auf.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danke Kees, das war ein sehr schöner Tag und sehr interessante Gespräche mit Dir.

 

 

Preisspender 2016 für Luft-Ballon-Weitflug-Wettbewerb in Oberschleißheim – Foto Sessner GmbH, Dachau

Der Wettbewerb lebt von den aktiven Teilnehmern am Luft-Ballon-Wettbewerb. Ohne Teilnehmer können auch wir kein attraktives Spektaktel veranstalten.

Für die Gewinner in den 4 ausgelobten Wettbewerben haben wir von Unternehmern attraktive Preise eingesammelt, die den Preisträgern im Tourismus Büro überreicht werden – das Mitmachen lohnt sich immer, im Anblick der tollen Preise um so mehr. Wir stellen hier die einzelnen Preisstifter vor.

 

Foto & Video Sessner GmbH – ein Portraitshooting für 6 Personen

Foto Video Sessner Casting Tag zum PIN UP GIRL 2014

Wir bekommen jedes Jahr auch tatkräftige Unterstützung von Foto & Video Sessner GmbH in der Luftpoststelle. Andreas Pirchmoser steht als Geschäftsführer des traditionellen Fotohauses in Dachau mit uns zusammen in der Luftpoststelle und bringt die ausgefüllten Luftpostkarten soweit dass sie auch auf der Ballonstartwiese in den weiß-blauen Himmel entlassen werden können.

Foto Video Sessner GmbH, Dachau

Fotostudio Foto Sessner GmbH in Dachau, Münchnerstraße

Weiterlesen

Wettlauf zwischen Sonne und Erde – wer gewinnt?

 

Der Uhrenhersteller Citizen war auf der Suche nach einem Werbe Sujet um seine World Timer zu bewerben.
Die Idee – wer ist schneller, die Sonne mit dem Sonnenuntergang oder die Erde mit der Rotation?

Kann ein Fotograf und ein Pilot der Himmelsmechanik ein Schnippchen schlagen und einen Tag lang den Sonnenunterlang fotografieren, also quasi im Raum-Zeit-Kontinuum still stehen und gemütlich den Sonnenuntergang fotografieren?

Ja – Nein?

Sehen Sie selbst.

Citizen_Chasing Horizons_

Also wenn jemand da draußen ein geeignetes Flugzeug (ne 172 wird nicht reichen) und eine Crew und noch etwas Kleingeld auftreibt – um den Fotografen müsst Ihr euch keine Sorgen machen – den habe ich 😉