Naturfototage: Workshop Natur & Moor

Im Umfeld des Forum Fürstenfeld ist eine wunderbare Naturlandschaft und das passt hervorragend zu dem Thema der Naturfototage. So entstand 2019 die Idee daraus einen Workshop für das Veranstaltungsprogramm der Fürstenfelder Fototage zu schmieden und das Moor/Moos als Thema für den Fotoworkshop zu setzen.

In diesem Workshop möchten wir die immer vielen begeisterten FotografInnen in den Motivbereich Moor und Moos einzuführen. Einen Tag mit gleichgesinnten in herrlicher Natur zu verbringen, immer gespannt was uns die Natur zu bieten hat. Das können wir nicht bestimmen und auch nicht beeinflussen. Es hat dieses Jahr aber noch besser geklappt als im letzten Jahr im August, im April ist viel mehr Leben in der Natur und auch im Moos, so dass alle TeilnehmerInnen auf genügend Fotomotive und Eindrücke vom Motivraum Moor und Moos gekommen sind.

Weiterlesen

Naturfototage: Workshop Architektur & Technik – Fototechniken und TeilnehmerInnen

Wir alle nutzen das Handy zum Fotografieren, täglich und das immer mehr. Die Fotos die dabei entstehen haben eine große Bandbreite – genauso wie früher der drei-Jahres-Film von Tante Berta:

Weihnachten, Ostern, Urlaub, Weihnachten, Ostern, Geburtstag, Urlaub 
und nochmal Weihnachten
und das auf einem Negativfilm mit 12 Aufnahmen

Als FotografIn streben wir meist danach, Aufmerksamkeit aus dem alltäglichen Medienstrom für unsere Fotos zu bekommen. Die übliche Aufmerksamkeitsspanne ist nur sehr kurz – gefällt ein Bild, dann wird es 1 – 2 Sekunden betrachtet. Darauf können wir stolz sein.

Der Einsatz der richtigen – sprich dem Motiv gerechten – Fototechnik kann dies ganz massig unterstützen.

In diesem Workshop wende ich selbst nur drei ganz spezielle Objektive an, um gar nicht in die Versuchung zu kommen, eine Standardaufnahme selbst zu machen.

Weiterlesen

Naturfototage: Workshop Architektur & Technik

Im Umfeld des Forum Fürstenfeld ist eine wunderbare Ansammlung an architektonischen und technischen Motivwelten angesiedelt und alle sind ganz einfach und bequem zu Fuß zu erreichen. So entstand 2019 die Idee daraus einen Workshop für das Veranstaltungsprogramm der Fürstenfelder Fototage zu schmieden.

Ende April waren die Fürstenfelder Naturfototage 2022 – erstmalig nach den vielen Einschränkungen durch Pandemie ohne wesentliche Auflagen. Welch eine Freude für alle Aussteller, die Organisatoren, die Teilnehmer, die Besucher, die Gewinner – eigentlich für alle.

In diesem Workshop geht es darum, sehr kompakt an die außergewöhnlichsten Fotomotive zu kommen und unter Führung von Paul Eschbach sich neu auszuprobieren, an Motiven die Spannung und neue Motive versprechen.

Ich selbst habe den TeilnehmerInnen die Hinführung auf neue Sichtweisen versprochen und daher eine sehr spezielle Ausrüstung zum Demonstrieren und Ausprobieren.

"Bei diesem Workshop bin ich als Moderator selbst nur mit drei außergewöhnlichen Objekten vor Ort. 
Das genügt für Bilder mit dem Aha!"

Weiterlesen

In 2 Wochen Workshop Natur & Moor: Naturfototage Fürstenfeldbruck im Haspelmoor

In 2 Wochen gehen die Naturfototage Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck los (21.4. – 24.4.2022) und versammeln die Naturfotobranche und die Naturfotoliebhaber aus Süddeutschland und den Nachbarländern im Forum Fürstenfeld mit tausenden an Fotografie-Begeisterten zusammen.

Zur Vorbereitung des Workshops Natur & Moor schaue ich mich vor Ort um

Der Frühling beginnt zu sprießen und die Natur will sich von der schönsten Seite zeigen. Es blüht, es grünt, die Vögel singen – es ist grad schön wieder draußen in der Natur zu sein und natürlich auch mit der Fotokamera auf Motivsuche zu gehen.

Als Workshop Leiter muss ich mich schon mal rechtzeitig umschauen

Weiterlesen

Naturfototage Fürstenfeld: Workshop Architektur und Technik mit Paul Eschbach

Im Jahr 2021 waren die TeilnehmerInnen bei diesem Workshop hellauf begeistert. Auch dieses Jahr haben wir wieder ein spannendes Programm in unmittelbarer Umgebung um das Forum Fürstenfeld herum gelegen. Kein Auto, kein Bus – nur alles zu Fuß und ganz spannende Fotomotive im Sucher behalten.

 

Stadtwerke Fürstenfeldbruck öffnen für uns extra ein Wasserkraftwerk zum Fotografieren

Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck sind seit mehr als 125 Jahren der regionale Energiedienstleister vor Ort. Im Fokus steht die sichere und zuverlässige Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit Ökostrom, Trinkwasser, Erdgas und Fernwärme. Als Betreiber der AmperOase mit Freibad und Hallenbad sowie dem Eisstadion sorgen wir für Freizeitspaß und Erholung in Fürstenfeldbruck.

Wir sind froh um die Zusammenarbeit mit den Stadtwerke Fürstenfeldbruck. Letztes Jahr gab es schon die Möglichkeit mehrere Attraktionen im unmittelbaren Umfeld um das Forum Fürstenfeld exklusiv betreten und fotografieren zu können.

Weiterlesen

glanzlichter.com (GdN) Countdown -3

COUNTDOWN – 3

Die große Arena für Freiluft-Aktivitäten sind die Waaghäuslwiese und die Amperwiese. Während auf der Waaghäuslwiese mit Greifvögeln und Drohnen geflogen wird sowie eine große Outdoor-Ausstellung zu sehen ist, wird die Amperwiese für verschiedene Workshops genutzt.

Nachdem die Flugwiese zwei lange Jahre nicht genutzt werden durfte, finden dort wieder atemberaubende Flugvorführungen der Greifvögel statt.

Und für die Flugbeobachtung stellt die Foto-Industrie ihre Fernoptik zur Verfügung.

Diesmal ist die Flugwiese mit zahlreichen Ausstellern wieder an allen vier Seiten komplett geschlossen.

Egal ob die Teleobjektive der Kamerahersteller, oder ob die Ferngläser und Spektive der Fernoptik-Industrie, für die Besucher bestehen zahlreiche Möglichkeiten die Abflüge von der Kirchturmspitze zu beobachten.

Eine ganz spezielle Einsatzmöglichkeit stellt dabei die Digiskopie dar, bei der mittels Adapter eine Kamera oder auch das Handy relativ einfach zum Beobachtungsfernrohr wird.

Dafür gibt es auf den diesjährigen Fürstenfelder Naturfototagen mit „Digiskopie mit Kowa“ einen eigenen Workshop mit Peter Giefer.

Hinter der Flugwiese beginnt direkt die „Eventwiese“.

CEWE, der Hauptsponsor der Fürstenfelder Naturfototage, zeigt dort in einer Alu-Dibond-Outdoor-Ausstellung die aktuellen Siegerbilder seines Fotowettbewerbs „Our world is beautiful“ von 2021.

Die Teilnehmer konnten Fotos in den Kategorien „Sport“, „Menschen“, „Landschaften“, „Architektur“, „Verkehr und Infrastruktur“ sowie „Natur“ einreichen.

Das Siegerbild zeigt einen „Eingefrorenen Leuchtturm“.

Direkt daneben liegt die „Drohnenwiese“.

Seit Jahren fliegen vor der historischen Klosterkirche die Drohnen auf und begeistern mit ihren kameratechnischen Möglichkeiten die Besucher.

Zuständig für diese spektakulären Flüge ist der „UAV DACH e.V.“, ein Interessenverband, der sich für die zivile, gewerbliche unbemannte Luftfahrt einsetzt. Er ist ein Fachverband vorrangig für den deutschsprachigen Raum Europas und stellt sich gegen den bedrohlichen und missbräuchlichen Einsatz von Drohnen.

Am Infostand des UAV DACH e.V. beantworten zwei kompetente Ansprechpartner die Fragen der Naturfotografen zum Themen-Gebiet „Drohnen-Führerschein“.

Zusätzlich gibt es am Infostand das Lehrbuch zum EU-Kompetenznachweis A1/A3 oder das Lehrbuch zum EU-Fernpilotenzeugnis sowie Informationsmaterial.

In diesem Jahr wird die besonders für Naturfotografen interessante DJI Mini 2 eingesetzt, denn sie ermöglicht bei lediglich 250 Gramm ein 4 K Video 12 MP Foto.

Verbleibt noch die „Amperwiese“, als Wiese für verschiedene Workshops.

Die Wiese ist idealer Schauplatz für die Makrofotografie um die „Magie der kleinen Dinge“ zu erleben. Referent Eric Scheuermann zeigt wohin die Schärfe gelegt wird, wie Licht gesteuert wird und welches Zubehör wichtig ist.

AC-Foto bietet am Sonntag ebenfalls zwei Workshops an.

Im AC-Foto-Workshop 1 um 9 Uhr zeigt Petra Selbertinger zwei Stunden lang, wie man den „Greifvögeln, den Königen der Lüfte“ ganz nah kommt.

Um 11:30 Uhr startet der AC-Foto-Workshop 2 zum gleichen Thema, damit die jeweilige Gruppe nicht zu groß wird.

Auch hier zeigt Petra Selbertinger zwei Stunden lang Detail- und Nahaufnahmen mit den „Greifvögeln, den Königen der Lüfte“.

Ziel ist es, die Teilnehmer mit ihrer eigenen Canon Kamera vertraut zu machen und ihnen verschiedene Aufnahme-Techniken zu zeigen.

AC-Foto und Canon stellen Leihobjektive und -Kameras zur Verfügung.

glanzlichter.com (GdN) Countdown – 6

COUNTDOWN -6

 

Der erste Vortrag der Fürstenfelder Naturfototage am Donnerstag bietet auch zusätzlich wieder Live-Musik.

Wenn Dayami Grasso und Lutz Jäkel die Besucher ihr „Cuba – wie es ist. Ganz privat!“ zeigen, dann begleitet die bekannte kubanische Sängerin Dayami Grasso diesen Vortrag mit ihrer Live-Musik.

Weiterlesen

Glanzlichter der Naturfotografie in „Aerial Views of Nature“ – UAV DACH e.V. und DELTA IMAGE

Der internationale Naturfotowettbewerb „Glanzlichter der Naturfotografie“ ist einer der größten Naturfotowettbewerbe in Europa. Vor einigen Jahren haben wir die Idee geboren, in diesem Wettbewerb GdN, den ich seit vielen Jahren kenne und sehr schätze, eine eigene Wettbewerbskategorie für Fotos mit Drohnen ins Leben gerufen.

Weiterlesen

glanzlichter.com (GdN) Countdown – 7

COUNTDOWN -7

Die größte zusammenhängende Ausstellungsfläche befindet sich mit 170 Quadratmetern in der Kulturwerkstatt in Haus 10. Hier können insgesamt drei Ausstellungen besichtigt werden. Die größte Einzelausstellung sind natürlich wieder die Siegerfotos des internationalen Naturfoto-Wettbewerbs Glanzlichter.

Über 100 Rahmen zählt diese umfangreiche Ausstellung, die hier auf den Fürstenfelder Naturfototagen gezeigt wird. Auch der diesjährige Glanzlichter-Jahrgang steht wieder unter dem Patronat des DVF und unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministeriums. Denn was 2002 mit Jürgen Trittin begonnen hat, wird auch mit der Bundesumweltministerin Svenja Schulze fortgeführt.

Und die Ausstellung wird nach Fürstenfeldbruck wieder an 25 verschiedenen Ausstellungs-Standorten in Deutschland gezeigt. Um die Jugend-Fotografie zu fördern, erstellt der Glanzlichter-Hauptsponsor CEWE dem Gewinner des Glanzlichter Junior Award eine eigene Fotoausstellung.

Weiterlesen

glanzlichter.com (GdN) Countdown – 8

COUNTDOWN -8

Bereits um 8 Uhr öffnen am 23. April die Bauern ihren Markt neben dem Fotomarkt.

Auf dem Bauermarkt bekommen die Käufer selbsterzeugte Lebensmittel direkt vom Bauernhof. Und so bietet der Bauernmarkt neben regionalen Lebensmitteln mit erstklassiger Qualität und Frische auch Inspiration für eine gesunde und schmackhafte Küche. Und wie appetitlich dies sein kann, können die Besucher gleich vor Ort probieren. Denn der Bauernmarkt bietet bis 12 Uhr am Samstag eine schmackhafte Alternative zu den vielen anderen Verköstigungsmöglichkeiten auf dem Klostergelände.

Nur durch eine Tür vom Bauernmarkt getrennt, findet der große Fotomarkt statt.

Weiterlesen